Home arrow Schacht Konrad arrow Aktuelles
Mittwoch, 22. November 2017
Aktuelles
IG Metall-Protest in Salzgitter: 6500 gegen Atompolitik
(Do., 30-09.-2010/Di) Mit Betriebsversammlungen, Arbeitsniederlegungen, zwei Demonstrationen und einer abschließenden gemeinsamen Kundgebung haben die KollegInnen der Salzgitteraner-Metallbetriebe am Mittwoch, dem 29. Oktober einen ganz eigenen Beitrag zum Heißen Anti-Atom-Herbst geleistet.
weiter …
 
Zu den Verzögerungen bei Schacht KONRAD

(24-09-2010/Di.)  Realität und Ränke:  Atommüll privatisieren ?  Fünf Jahre Verzögerung bei KONRAD und Inbetriebnahme erst 2019 ?  -  Ist die Regierung jetzt gänzlich meschugge oder läuft jetzt einfach alles aus dem Ruder ? Wohl beides meint die Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD: "Während die Bundesregierung in hektischer Betriebsamkeit versucht, die Interessen der Atomkonzerne zu bedienen, scheitert sie immer dann, wenn die Wirklichkeit ins Spiel kommt."

[Vollständige Presseerklärung der Arbeitsgemeinschaft zu den Verzögerungen bei KONRAD ]

weiter …
 
GRS-Studie zu KONRAD-Transporten:

Die Frage ist nicht, ob alles gut gehen kann, sondern was schief gehen kann.

Am Mittwoch, dem 14. April stellte die Gesellschaft für Reaktorsicherheit im Rathaus der Stadt Salzgitter eine Studie zu den Atommülltransporten zu Schacht KONRAD vor. Das Publikumsinteresse blieb gering, denn das Ergebnis war zu erwarten: Alles ganz harmlos. „Solange vom Betreiber beauftragte WissenschaftlerInnen sich damit begnügen, nachzuweisen, dass unter bestimmten Annahmen schon nichts passieren wird, statt sich der Frage zu stellen, was im schlimmsten Falle passieren kann, braucht man sich über das geringe Interesse nicht zu wundern“, erklärt Peter Dickel für die Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD e.V.

weiter …
 
König vor Rat

(16-03-2010/Di.) Rund 200 Metaller, Landwirte mit Treckern, Unterstützung aus der ganzen Region: Deutliche Worte gegen die Einlagerung von Atommüll in KONRAD vor der gestrigen Ratssitzung in Salzgitter, in der sich BfS- Präsident König zu den Plänen äußern sollte, Atommüll aus der ASSE in KONRAD einzulagern. Solche Pläne gäbe es gar nicht, beteuerte König gestern, nachdem aus seinem Haus und dem Bundesumweltministerium ein Jahr lang ganz anderes zu hören war. Vor dem Rathaus überreichte IGM-Bevollmächtiger Wolfgang Räschke (Foto) Oberbürgermeister Frank Klingebiel (CDU) eine Resolution aus den Metallbetrieben.

weiter …
 
Montag, 15. März, 15.45 Uhr, Rathausplatz Salzgitter-Lebenstedt

Spontane Volksversammlung

(14-03-2010)Am morgigen Montag um 16.00 Uhr befragt der Rat der Stadt Salzgitter BfS-Präsident König zu den Plänen ASSE-Müll nach KONRAD zu verschieben. Gemeinsam mit Metallern und Landwirten rufen wir zu einer spontanen Volksversammlung um 15.45 Uhr vor dem Rathaus in Salzgitter-Lebenstedt auf.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 21 22 23 24 25 26 27 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 116 - 120 von 135