Home arrow Schacht Konrad arrow Aktuelles
Freitag, 23. Februar 2018
Aktuelles
3. Essener Fachgespräch Endlagerbergbau - Vortrag zu Schacht KONRAD abgesagt.

(Fr., 21.03.14/US) „Der KONRAD-Vortrag ist letztlich nicht freigegeben worden“ - mit diesen etwas kryptischen Worten erklärte der Moderator der 3. Essener Fachgespräche Endlagerbergbau die kurzfristige Absage des Vortrages „Umbau der Schächte für das Endlager Konrad - Erfahrungen aus Sicht der Schachtbaufirmen“. Gehalten werden sollte der Vortrag von Vertretern der Firmen Deilmann Haniel GmbH und Thyssen Schachtbau GmbH. Beide Firmen sind in die staatsanwaltlichen Ermittlungen wegen illegaler Preisabsprachen beim Projekt KONRAD verwickelt. Ob es daran lag, oder ob es Unstimmigkeiten bei der Bewertung der umfangreichen Sanierungsarbeiten auf KONRAD gab, bleibt Spekulationen überlassen. Erhoffte Neuigkeiten blieben jedenfalls aus.

weiter …
 
Konrad Kippen ist möglich

Fachgruppe Schacht KONRAD
(Mo., 27-01-14/UT) Dieses war Tenor des Aktionsworkshops zu dem die Fachgruppe Schacht KONRAD  Leute aus der Region eingeladen hatte. Rund zwanzig KONRAD-Kritiker  waren der Einladung gefolgt um ihre kreativen Ideen einzubringen, wie dieses Atommüllprojekt zum Einsturz zu bringen sei.

weiter …
 
KONRAD KIPPEN! - Einladung zum Aktionsworkshop

Fachruppe
Es ist Zeit zu handeln.  Deshalb lädt die Fachgruppe Schacht KONRAD zu einem Aktionsworkshop ein. Hier sollen nicht nur neue Aktionsideen gesammelt, oder an bestehende angeknüpft werden, sondern auch Ziele formuliert werden, und über Koordination,  Machbarkeit und den jeweils richtigen Zeitpunkt diskutiert werden.

 Zeitpunkt:        Samstag, 25. Januar 2014, 11.00 bis 14.00 Uhr
 Ort:
                  Gemeindehaus in SZ- Bleckenstedt
 Anmeldung:
    Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  

weiter …
 
Manche mögen´s illegal!

Manche mögen sagen:  Nach sechs Jahren Umbauarbeiten endlich ein ordnungsgemäßes Bauschild, das ausweist welche Firmen am Bau von KONRAD beteiligt sind, ist ein Grund zum Feiern, also: Herzlichen Glückwunsch!

..aber ich sage:   Warum dauert so etwas so lange? - Haben wir uns bis dato nach dem Grund dafür gefragt, wissen wir jetzt: man wollte nicht so gern öffentlich werden wegen vermuteter Preisabsprachen zwischen den beteiligten Unternehmen. Man hat zwar nichts zu verbergen, aber alles muss man ja nicht verraten.

weiter …
 
Umweltminister Wenzel fordert Neubewertung der KONRAD-Pläne

(Do., 19.12.13/U.S.) In einer Antwort auf eine mündliche Frage der Opposition im niedersächsischen Landtag fordert Umweltminister Stefan Wenzel eine Neubewertung der Konzeptions- und Einlagerungssituation in Schacht KONRAD. Er verweist dabei auf die Diskussion zum Standortauswahlgesetz. Dort spielen u.a. Bergbarkeit bzw. Rückholbarkeit der Abfälle eine Rolle. Außerdem erwartet Wenzel vom Bundesamt für Strahlenschutz, deutlich zu machen, welche Maßnahmen ergriffen werden, um den Stand von Wissenschaft und Technik sicher zu stellen. Die Genehmigung für Schacht KONRAD ist schließlich mehr als 11 Jahre alt, eine Inbetriebnahme ist offiziell frühestens 2019 (inoffiziell frühestens 2021) zu erwarten.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 66 - 70 von 136