Home arrow Schacht Konrad arrow Neues aus den Kanaldörfern
Sonntag, 18. Februar 2018

  
       SAVE THE DATE! 

Kanaldörfer gegen KONRAD

Kontakt: Britta Kick
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Nächstes Treffen der Kanaldörfer: siehe Terminkalender

 Kanaldörfer gegen KONRAD
Kanaldoerfer2012

Seit Anfang 2010 treffen wir uns regelmässig alle 4-6 Wochen im KONRAD-Haus oder zu Kreativterminen auf dem Hof von Ludwig Wasmus. Wir sind mal mehr mal weniger so zwischen 8-15 Personen aus den „Kanaldörfern“ rund um KONRAD und machen die Ablehnung vor Ort sichtbar, führen örtliche Aktionen durch und beteiligen uns gemeinsam an größere Aktionen. 

weiter ...   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neues aus den Kanaldörfern
Der "Neue" für Gott und die (Um)Welt

Rolf Adler (li) Umweltbeauftragte der evangelischen Landeskirchen Hannover und Braunschweig beim Konrad-Gottesdienst
(Di., 31.03.15/LW) Wie immer zu Palmarum fand auch dieses Jahr am vorösterlichen Sonntag wieder der KONRAD- Gottesdienst statt. 35 Teilnehmer, eine positive und Mut machende Stimmung, Informationsaustausch rund um Atom- und Energiepolitik. Alles wie immer also? Nicht ganz, denn diesmal war der neue Umweltbeauftragte der evangelischen Landeskirchen Hannover und Braunschweig Rolf Adler aus Lüneburg angereist und nahm am Gottesdienst teil. Nach Andacht und Predigt konnte im kurzen Informationsaustausch im Gemeindehaus unserer Hoffnung Ausdruck verliehen werden, dass der "Neue" uns nicht im Regen stehen lässt...

 
PWW (Permanent Waste Watching)

PWW (Permanent Waste Watching)
(Do., 29.01.15/LW) Weiterhin alles im Blick  haben die "Kanaldörfer gegen KONRAD ".

Der Waste-Watcher-Turm am Eingang zum Werksgelände von Schacht KONRAD wurde jetzt mit einer "Rund um die Uhr"-Beobachtung ausgestattet und  eine gut ausgebildete und professionell ausgerüstete Fachkraft versieht ihren Dienst von nun an täglich von 0-24 Uhr.

 
Damit es alle wissen – Einweihung des Atommüll-Lehrpfades in Bleckenstedt

Einweihung des Atommüll-Lehrpfades in Bleckenstedt
(Mo., 20.10.14/UT) „Kreativ und gemeinsam im Widerstand gegen Schacht KONRAD, so das Credo der Kanaldörfer gegen Schacht KONRAD. Statt Blumenschalen à la „unser Dorf soll schöner werden“ ist hier der Protest gegen das Atommülllager, auf eine überaus eigenwillige Art überall sichtbar: Fässer in den Vorgärten, ein Waste-Watcher-Turm gegenüber Turm 1, eine Schranke, die die Abkürzung über einen Feldweg versperrt und nun der Atommüll-Lehrpfad, mit Infotafeln an neuralgischen Punkten. Diese machen es für alle öffentlich, warum Schacht KONRAD nicht die Lösung ist.

weiter …
 
Einrichtung eines Atommülllehrpfades zu Schacht KONRAD

Blick auf Schacht Konrad 2
(Di., 30.09.14/UT) Jeder Atomstandort hat sein individuelles Schicksal. Da gibt es die politische Geschichte, aber vor allem auch die handfesten Probleme mit der Strahlung, und mit dem oftmals prekären Zustand der Anlage und/oder der Atommüll-Lagerung. Häufig kommt es vor, dass viele Anwohner gar nicht so genau wissen, was da vor ihrer Haustür stattfindet.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 33 - 36 von 57