Home arrow Aktuelles arrow Grohnde- News
Sonntag, 18. Februar 2018

       AKW Grohnde JETZT stilllegen!

   AKW Grohnde 
Grohnde- News
Anti- Atom- Radtour von Grohnde nach Tihange erfolgreich gestartet

(Di., 20.06.17) Menschen aus der Regionalkonferenz „AKW Grohnde abschalten“ organisieren die Radtour „Grohnde - Tihange“. Unterwegs begutachten wir deutsche Problemfälle, wie Atom- und Kohlestandorte, bevor wir in Belgien mit vielen Menschen in der Menschenkette für die Stilllegung aller AKW demonstrieren. Für die Radtour gibt es eine Webseite mit Etappenkarten und weiteren Informationen! Gestern ist die Gruppe wie geplant am AKW Grohnde gestartet und nach Bielefeld geradelt.

weiter …
 
Mit Kette zur Kette
Nicht nur in die Ferne schweifen, das Schlechte liegt so nah

Mit einer Fahrrad-Tour wollen AKW Gegner Grohnde und Tihange verbinden

(Do., 15.06.17/ Regionalkonferenz Grohnde) Los geht es am Montag, dem 19. Juni um 10.15 Uhr am AKW Grohnde, Ziel ist die 90 Kilometer lange Men­schenkette zwischen Aachen und Tihange am Sonntag, dem 25. Juni: Mit einer 485 Km langen Fahrradtour entlang atomarer Probleme und Altlasten in Deutschland (v.a. NRW) wollen AKW Gegner darauf hinweisen, dass es nicht nur in Belgien Atomalarm gibt. Organisiert wird die Tour vom Aktionsbündnis Bielefeld steigt aus, alle Infos und die Etappenplanung finden sich auf der Seite   http://grohnde-tihange.apgw.de/
weiter …
 
Stadt Göttingen fordert Stilllegung des AKW Grohnde

(Mo., 15.05.17/ Regionalkonferenz Grohnde) Der Rat der Stadt Göttingen hat am Freitag die sofortige Stilllegung des AKW Grohnde verlangt, berichtet das Göttinger Tageblatt online. Die Resolution war von Piraten, Die Partei, Bündnis 90/DIE GRÜNEN und LINKEN eingebracht worden. Damit hat sich erstmals eine niedersächsische Kommune der Initiative angeschlossen, die wie berichtet vor einigen Monaten in Ostwestfalen-Lippe (OWL) begann. Für die Regionalkonferenz hat Karsten Schmeißner, auf dem Foto rechts mit dem zuständigen Minister Wenzel und selbst für die GRÜNEN im Rat der Stadt Detmold, den Stand der Dinge zusam­mengestellt: "Die OWL-Kommunen Vlotho, Barntrup, Detmold, Blomberg, Herford, Gütersloh und Spenge haben bereits Resolutionen beschlossen, in denen beschleunigte oder sofortige Stilllegung einfordert wird.  Im Bad Driburger Rat steht eine Abstimmung noch aus. weiterlesen Grohnde-Kampagne

 
Reges Interesse an 40 Jahre "Schlacht um Grohnde"

(Di., 21.03.17/Regionalkonferenz Grohnde) Am Wochenende lud das Projekt 40 Jahre „Schlacht um Grohnde“ zu drei Veranstaltungen in Hameln. Die Ausstellung des Historikers Bernhard Gelderblom (grafische Gestaltung Jörg Mitzkat) wurde der Öffentlichkeit vorgestellt, im Kulturzentrum Sumpfblume fand unter dem Titel „Geschichten und Geschichte“ eine Geschichtsmarkt statt und für Sonntag, den 19. März selber lud die Münster-Kirche zu einem Gottesdienst ein. weiterlesen

Zahlreiche Presseberichte zu dem Projekt finden sich auf einer Sonderseite des BUND Hameln-Pyrmont | Ausstellungstafel als PDF-Datei

 
Schlacht von Grohnde – Geschichte einer Ausstellung

Besucher im Hamelner Münster
(Mo., 20.03.2017/UT) Mit einer besonderen Ausstellung im Hamelner Münster hat die „Regionalkonferenz AKW Grohnde abschalten“ am Freitag ihr Veranstaltungswochenende anlässlich des 40. Jahrestages der „Schlacht von Grohnde“ eröffnet. Das ganze Wochenende war als Geschichtsprojekt konzipiert, in dem es um die Auseinandersetzung mit der Geschichte der Atomenergie in Grohnde geht, im Sinne einer Mentalitätengeschichte, die sich an Erinnerungen, Gedanken und Gefühlen einzelner Zeitzeugen festmacht. 

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 6 - 10 von 54