Samstag, 22. Juli 2017
Zwischenbilanztreffen zur Einwendungskampagne

Für Samstag, den 09. Mai lädt die Arbeitsgemeinschaft alle Aktiven und die, die es noch werden wollen zu einem „Zwischenbilanztreffen“ in das Gemeindehaus Salzgitter-Bleckenstedt (neben der Kirche) ein. Das Treffen beginnt um 15:00 Uhr und soll einen aktuellen Überblick über die bisher gelaufenen Aktivitäten liefern, einem Erfahrungsaustausch beim Infomieren und Sammeln von Unterschriften dienen und aufzeigen, wo es in den verbleibenden drei Wochen der Einwendungsfrist noch Handlungsbedarfe gibt. Hier gibt es Tipps und Hilfe beim Organisieren von Info-Ständen, Einrichten von Sammelpunkten für Unterschriften oder auch konkrete Verabredungen für aktives „Auf-die-Leute-Zugehen“ bei größeren Veranstaltungen. Infomaterial, Sammeleinwendungslisten und Plakate können kostenlos mitgenommen werden.

 
Jetzt auch bundesweite Stellungnahme zum NaPro

(07-05-15/US)  Nachdem in der Region Salzgitter bereits eine breite Kampagne unter dem Motto "KONRAD stoppen statt erweitern!" angelaufen ist, gibt es jetzt auch eine gemeinsame bundesweite Stellungnahme, der sich möglichst viele Menschen und Organisationen anschließen sollten. Getragen wird sie von den Umweltverbänden  BUND,  NABU und Robin Wood, der Arbeitgemeinschaft Schacht KONRAD und der BI Lüchow-Dannenberg, der Ärzteorganisation IPPNW, der Gesellschaft für Strahlenschutz, dem Strahlentelex und der Deutschen Umweltstiftung.

weiter …
 
NaPro: Braunschweigs OB hat Stellung genommen
Stellung genommen zum NaPro hat jetzt auch der Braunschweiger Oberbürgermeister Markurth (SPD) in einem Brief an Bundesum­welt­mini­sterin Dr. Hendricks. „Allerdings leider nicht mit Blick auf die Konditionierungsanlage und den Atommüll in Braun­schweig-Thune“, bedauert Peter Meyer von der BI Strahlenschutz in Braunschweig. [Stellungnahme als PDF-Datei ]
 
Stadt Salzgitter und Bündnispartner werben mit Großplakaten für Einwendungen

(Do., 06-07-2015/LW) In einer bundesweit ziemlich einzigartigen Aktion ruft die Stadt Salzgitter mit den Bündnispartnern IG Metall, Landvolk und der Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD gemeinsamen zu Einwendungen gegen das Nationale Entsorgungsprogramm auf. Dazu haben Vertreter aller im Rat der Stadt  vertretenen Parteien, Oberbürgermeister Frank Klingebiel (CDU), Wolfgang Räschke (IG Metall) sowie Vertreter von Landvolk und Arbeitsgemeinschaft heute Großplakate präsentiert, die im ganzen Stadtgebiet aufgestellt werden.

weiter …
 
KONRAD am 1. Mai und in der ganzen Region

 (So., 03-05-2015/Red) Auf den gewerkschaftlichen Kundgebungen und Veranstaltungen in der Region riefen RednerInnen am 1. Mai auf, sich an den Einwendungen gegen KONRAD zu beteiligen. In Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg war die Arbeitsgemein­schaft mit Info-Ständen präsent, an anderen Orten sammelten Bürgerinitiativen oder Gewerkschaftsgruppen.


weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 16 - 20 von 23