Home arrow Aktuelles arrow Steffis Blog arrow Radtour entlang der „Ab- Wege“ des Atommülls
Mittwoch, 22. November 2017

Steffis Blog

Hier bloggt Steffi Schlensog über Erlebnisse, Erfahrungen und ihre Sicht der Dinge.

Seit 2009 unterstützt Steffi Schlensog unsere Arbeit. Als sie im Herbst 2010 die Demonstration in Berlin mit organisierte, hat sie diesen Blog angefangen und berichtet seither über Erlebnisse, Begegnungen, Erfahrungen und persönliche Sichtweisen.Seit Mai 2011 ist Steffi jetzt bei der Arbeitsgemeinschaft angestellt. Im KONRAD-Haus und bei externen Terminen arbeitet sie daran, die regionale Zusammenarbeit zu stärken und dem gewachsenen Informationsbedürfnis nach zu kommen.

Zur Finanzierung sind wir auf Spenden angewiesen.

Braunschweiger Atomnarren

Kontakt:
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können Braunschweiger Atomnarren

Radtour entlang der „Ab- Wege“ des Atommülls

Begrüßung am Teufelsspring
(Di.,13.08.13/Sg) Bei leichtem Sprühregen startete die Fahrrad-Tour zu Schacht Konrad am letzten Sonntag. Doch dies ließ die Fahrrad- Begeisterten nicht abhalten sich auf den Weg nach Salzgitter- Bleckenstedt zu machen. Zum diesjährigen Info-Programm gehörte ein Stopp am Teufelspring  am Bahnübergang Timmerlah. Dort wurden wir nicht nur herzlich von Ernst-Otto, Mitglied  der Vereinigten Energiebündel Elm -Braunschweig- Timmerlah (VEB) begrüßt, sondern konnten uns ein Bild über die Bahnanlage machen, die zur Drehscheibe für den Atommülltransport nach Salzgitter werden soll.

Insgesamt über 2000 Meter Rangiergleise am Übergabe- Bahnhof Beddingen bei Stiddien sollen den ankommenden Müll aufnehmen, um es zu Schacht Konrad weitergehen zu lassen. Naja!

Zwischen den Gleisen

Übergabe-Bahnhof Beddingen bei Stiddien
In SZ-Sauingen

Weiter ging es, inzwischen bei herrlichem Sonnenschein nach Salzgitter- Sauingen, wo uns Familie Hummel mit Kaltgetränken, Melone zur Erfrischung in ihrem Garten begrüßte und uns über die Gruppe Kanaldörfer gegen Konrad und deren Arbeit vor Ort informierte.

Schacht 1 in SZ- Bleckenstedt
Am Schacht Konrad 1 gab es von Peter Dickel viel Informatives über das geplante Atommülllager. Auf die Frage wann, wenn es dazu je kommen sollte, die Atommülleinlagerung in Konrad denn abgeschlossen sei, gab es fassungslose Ausrufe der RadlerInnen: Im Jahr 2080!

Ausblick für alle Umweltbewegten RadlerInnen: Am Wochenende 6. - 8. September findet eine (Fahrrad) Sternfahrt zum AKW Grohnde statt, wo es am Samstag, dem 7. September ab 15.00 Uhr Protest, Kultur und ein Camp geben soll. [mehr Info]

 
< zurück   weiter >