Home arrow Aktuelles arrow BISS Leesekreis
Donnerstag, 22. Februar 2018
BISS Leesekreis

(Mo., 17-02-14/Di) Zur Gründung einer Bürgerinitiative Strahlenschutz in Leese lädt ein Initiativkreis für kommenden Montag, den 24. Fe­bru­ar um 19.00 Uhr ins Gasthaus Pirandello, Loccumer Straße Nr. 35 in 31633 Leese ein. In Gemeinde Leese betreibt die Firma Eckart & Ziegler auf einem Gelände der Raiffeisen-Genossenschaft ein Atommüll-Lager, in dem auch die Ab­fälle der Landessammelstelle untergebracht sind. Im vergangenen Sommer war ein defektes Fass entdeckt worden. Im Januar zog dann das Niedersächsische Umweltministerium die Überwachung an sich und verkündete den Bau einer neuen Halle, um die Altabfälle sichten und umsortieren zu können. Technisch erscheint dies zunächst sinnvoll, allerdings weisen KritikerInnen auch darauf hin, dass dies letztendlich zu einer Verdopplung der Lagerkapazität führen könnte.

Aus Sorge um die Belastung durch radioaktiven Atommüll, den die Landessammelstelle und die Firma Eckert & Ziegler (Braunschweig) in Leese lagern, gab es ein Vorbereitungstreffen zur Gründung einer Bürgerinitiative in Leese. Der Initiativkreis besteht aus Bürgern aus Leese und den  angrenzenden Regionen, darunter Personen aus Petershagen, Loccum, Münchehagen, Stolzenau, Landesbergen und Nienburg. Mitglieder der BI „Stoppt den Giftmüll“ waren auch dabei und sicherten ihre Unterstützung zu. Die Bürgerinitiative wird sich mit Themen wie Strahlenschutz, Transparenz und Aufklärung auseinandersetzen.

Für grundlegende und aktuelle Informationen wird es in Zukunft eine Homepage geben. Am 24. Februar um 19 Uhr im Gasthaus Pirandello, Loccumer Straße Nr. 35 in Leese soll die Bürgerinitiative gegründet und das weitere Vorgehen besprochen werden. Alle Bürgerinnen und Bürger, die mitwirken wollen, sind herzlich eingeladen.

 
< zurück   weiter >