Home arrow ASSE II arrow ASSE II: Welche Anlagen werden für die Rückholung benötigt?
Dienstag, 21. November 2017
  ASSE II 
 

 Daten+Fakten

   ●  Daten
   ●  Hintergrund
   ●  Chronik
   ●  Dokumente

 Gruppen+Aktionen

   ●  Fachgruppe ASSE
   ●  ASSE II-Koordinationskreis
   ●  ASSE II-Rechtshilfefonds
   ●  ASSE II-Begleitgruppe
   ●  Sickter BASA
       (externer Link)

   ●  Termine - Übersicht

Fachgruppe ASSE
Kontakt: Claus Schröder
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Nächstes Treffen:
Mi, 29.11.17 - 18.00 Uhr
DGH Burschenhof, Kantorweg 1, 
Sickte

ASSE- Machnwache
 jeden 1. Montag im Monat

Wolfenbütteler AtomAusstiegsGruppe

Kommt die Rückholung oder doch die Flutung? Diese Frage kann heute niemand seriös beantworten. Dafür ist einerseits die langfristige Stabilität des Bergwerks zu wenig prognostizierbar und andererseits wirken an der Umsetzung auch Personen mit, die einer Rückholung skeptisch bis ablehnend gegenüber stehen. Mit der sogenannten „Lex ASSE“ - einer Ergänzung des Atomgesetzes, die am 24.04.13 in Kraft trat - werden Möglich-keiten zur Beschleunigung der Rückholung geschaffen; gleichzeitig heißt es aber auch einschränkend: „Nach derzeitigem Kenntnisstand über die Schachtanlage ASSE II können die Schutzziele nur durch die Rückholung der Abfälle eingehalten werden.“ weiterlesen ...

Ansprechpartner Claus Schröder
        Claus Schröder
  Ansprechpartner
  Fachgruppe ASSE
  Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

  Nächstes Treffen:
  29.11.17
  18.00 Uhr Sickte

 

 

 

 

ASSE II: Welche Anlagen werden für die Rückholung benötigt?

Physiker Wolfgang Neumann, Hannover
Zur eigenen Meinungsbildung führt die Arbeitsgemeinschaft am Freitag, dem 11. April 2014 ein Fachgespräch mit dem Physiker Wolfgang Neumann durch, zu dem wir hiermit alle ASSE-Aktiven und -Interessierten herzlich einladen. Wolfgang Neumann wird zu Beginn des Treffens den möglichen Ablauf der Rückholung und die hierfür notwendigen Anlagen erläutern.

Insbesondere wird er darlegen, welche radioaktiven Belastungen und Risikopotentiale mit der jeweiligen Variante verbunden sind. Es ist viel Zeit für Fragen und den internen Austausch eingeplant. Wir bitten um Anmeldung an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können oder unsere Büroadresse. Die Teilnahme ist kostenlos; eine Spende wird nicht zurück gewiesen. [Einladung pdf]

Fachgespräch mit dem Physiker Wolfgang Neumann, Hannover

Freitag, 11. April 2014, 15.00 - 19.00 Uhr
Brunsviga (Studiosaal), Karlstraße 35, Braunschweig

 
< zurück   weiter >