Home arrow Schacht Konrad arrow Aktuelles arrow Warum ich zur Kundgebung gehe
Dienstag, 21. November 2017
Warum ich zur Kundgebung gehe
(Mo., 23.03.15/AD) Ich war der Meinung, dass das Thema mit der Einlagerung beschlossene Sache wäre. „Man kann ja eh nix dran ändern wenn es beschlossen ist“. Mit der Zeit habe ich aber festgestellt, dass der Zug noch nicht abgefahren ist. Die Einlagerung war schon vor Jahren geplant. Und aktuell ist immer noch nix eingelagert. Wenn es keinen Widerstand gäbe, würde die Sache mit Sicherheit anders aussehen. Haben möchte das Zeug keiner. Irgendwo muss es hin. Aber eben darüber muss man sich sinnvolle Gedanken machen.

Die einfachste Lösung, alles in Konrad abladen und mit Beton zuschütten, kann nicht die Lösung sein! Und nur weil das dann unter dem Teppich liegt, ist das Problem nicht erledigt. Es lohnt sich auf jeden Fall für seine Interessen zu kämpfen!

Daniel Arnold

Hinkommen – zuhören – Mitreden!

Leute die nicht wissen was sie aktiv machen können: Kommt am 26 März 2015 zur Kundgebung in die Aula am Fredenberg und zeigt eure Präsenz! [Link zur Veranstaltung]
 
 
< zurück   weiter >