Home arrow Schacht Konrad arrow Aktuelles arrow Einladung: Start der Einwendungskampagne am Samstag, 18. April
Mittwoch, 22. November 2017
Einladung: Start der Einwendungskampagne am Samstag, 18. April

 (Di., 07-04-2015) Mitten in den Osterferien hat der Bund am 1. April sein "Nationales Entsorgungsprogramm" veröffentlicht, mit dem u.a. die massive, schleichende Erweiterung von Schacht KONRAD betrieben wird. Nachdem sich am 26. März rund 1.000 Menschen an Protesten und der Diskussion beteiligt haben [Bericht ], ruft die Arbeitsgemeinschaft jetzt auf, dass sich möglichst viele Menschen und Organisationen auch mit Einwendungen beteiligen, die bis zum 31. Mai eingereicht werden können. Zur Information und für konkrete Absprachen lädt die Arbeitsgemeinschaft für Samstag, den 18. April, 11.00 - 14.00 Uhr ins Gemeindehaus Salzgitter-Bleckenstedt. [Einladung ]

 

KONRAD stoppen statt erweitern!

Einladung

Start der Einwendungskampagne

Samstag, 18. April 2015,

11.00 bis 14.00 Uhr
Gemeindehaus in SZ-Bleckenstedt

Die Zeit läuft

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zum Nationalen Entsorgungsprogramm (NaPro) für radioaktive Abfälle in Deutschland ausgelegt. Vom 1. April bis zum 31. Mai 2015 hat die Öffentlichkeit jetzt die Möglichkeit, dazu Stellung zu nehmen.

Die Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD ruft auf, sich bundesweit massiv mit Stellungnahmen und Einwen­dungen zu beteiligen. Dazu wird sie unmittelbar nach Ostern eine Übersicht über kritische Aspekte und wesent­liche Mängel geben und das Gespräch mit den betroffenen Standorten und interessierten Gruppen suchen.

Für Salzgitter und die Braunschweiger Region lädt die Arbeitsgemeinschaft alle Interessierten, die die Ein­wendungskampagne vor Ort unterstützen wollen, für den 18. April zu einem MultiplikatorInnen-Treffen ins Bleckenstedter Gemeindehaus ein, zumal dieses Entsorgungsprogramm u. a. eine massive Inventarerweiterung für Schacht KONRAD vorsieht.

Geplanter Ablauf

  • Abriss der aktuellen Situation (Ursula Schönberger)

  • Fragen der TeilnehmerInnen

  • Vorstellung eines Einwendungstextes (bzw. andere Möglichkeiten der Einwendung)

  • Wo und wie kann das Sammeln der Einwendungen gestaltet und organisiert werden

Informationsflyer und Einwendungslisten werden voraussichtlich bis zum 18. April bereitliegen und können mitgenommen werden.


Jetzt handeln!

 
< zurück   weiter >