Home
Freitag, 23. Februar 2018

  Jetzt spenden!

 

   IPPNW-Anzeige zum Fukushima-Jahrestag 2018
    IPPNW-Anzeige
    Fukushima-Jahrestag 2018

   Kalender 2018 - 30 Jahre Widerstand-30 Jahre AG Schacht Konrad - Mit 12 eindrucksvollen Fotos aus unserer Arbeit der letzten Jahre - im Webshop bestellen!
     Foto
Kalender2018

    Sybille Tetschs Jugendbuch „Emmy und der Kern der Dinge“
      Buchrabensalat ®

    30 Jahre Anti-Atom-Politik - Jubiläum 2017

       AKW Grohnde JETZT stilllegen!

   Atommüllreport

Infos und Tipps zur Kundgebung gegen Schacht KONRAD

… anlässlich des Besuchs von Bundesumweltministerin Hendricks in Salzgitter.

Zieht Euch warm an, es ist kalt in Deutschland!
Veranstaltungsort
: Kulturscheune Salzgitter-Lebenstedt; Thiestraße 22; 38226 Salzgitter [Anreise-Google-maps]
Kundgebungsort: Vorplatz zur Kulturscheune
Anfahrt und Parken
: Aufgrund der zu erwartenden Trecker herrscht auf der Thiestraße ab Höhe Klunkau auf beiden Seiten Halteverbot. Ebenfalls gesperrt ist der Parkplatz hinter der Volkhochschule. Autofahrer bitte einen Parkplatz außerhalb dieser Zone aufsuchen!

14.00 Uhr: Eintreffen der Trecker am Kundgebungsort (über die Albert-Schweitzer-Straße – Thiestraße). Treckerfahrer bitte den Einweisungen der Ordner folgen!

14.30 Uhr: Treffunkt der IG-Metall auf dem Rathausvorplatz und für alle, die sich dem Umzug zum Ort der Kundgebung anschließen möchten.

Ebenfalls 14.30: Beginn der Kundgebung vor der Kulturscheune. Treffpunkt für alle, die nicht im Umzug mitgehen möchten.

15.00 Uhr bis 16.30 Uhr: Veranstaltung in der Kulturscheune mit: Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, Oberbürgermeister Frank Klingebiel, Vertretern der IG-Metall Salzgitter-Peine, der Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD e.V., dem Landvolk Braunschweiger Land sowie Oberbürgermeistern, Landräten und andere Vertretern der regionalen Gebietskörperschaften, die den „Appell der Regionen“ unterzeichnet haben. Im Mittelpunkt steht das Überreichen des Appells.

Da die Plätze für die Innenveranstaltung begrenzt sind, gibt es eine Audioübertragung nach draußen. Damit sich alle Draußen geblieben an den neuralgischen Stellen zumindest lautstark Gehör verschaffen können, empfehlen wir die Mitnahme von Pfeifen, Tröten, Musikinstrumenten etc..

 
< zurück   weiter >