Home
Sonntag, 22. April 2018

  Jetzt spenden!

 

    20. April 2018 Fachworkshop: "Wem gehört der Atommüll?"
    Fachworkshop Flyer

 Pilgerweg nach Schacht KONRAD am 21. April 2018 Anmeldung bis 02.05.2018 Flyer download       PILGERWEG Schacht
    KONRAD -
21.4.2018

   Jetzt mitmachen: Keine Brennelemente an Risikoreaktoren!
   Protest-Mail schicken

 Save the date!
  Lingen Demo 9.6.2018

   Die IPPNW-Anzeige "7 Jahre Fukushima – 32 Jahre Tschernbyl" erschien am 10. März 2018 in der Süddeutschen Zeitung. IPPNW: Herzlichen Dank allen 2.153 UnterstützerInnen!
    IPPNW-Anzeige 2018

       AKW Grohnde JETZT stilllegen!

   Atommüllreport

    Sybille Tetschs Jugendbuch „Emmy und der Kern der Dinge“
      Buchrabensalat ®

Demonstration gegen Atomtransporte zum Fukushima-Jahrestag

(Di., 14.03.17/SW) Auch in Hamburg mahnten ein paar Hundert Menschen - auch unter dem Eindruck der aktuellen Vorfälle in den norddeutschen AKW - an die Atomkatastrophe von Fukushima und forderten die sofortige Stilllegung aller Atomanlagen. Der Fokus der Hamburger Demo lag auf den annähernd täglichen Atomtransporten durch den Hafen, die regelmäßig radioaktives Material für den Betrieb von Atomanlagen in aller Welt verschiffen. Auf der Abschlusskundgebung vor der Firma MACS am Alten Holzhafen wurde der Senat der Stadt erneut dazu aufgefordert, den Hamburger Hafen endgültig für Atomtransporte zu entwidmen. Dass dies möglich ist, wo ein politischer Wille dazu vorhanden ist, hat die Hansestadt Bremen in 2015 erwiesen. Siehe auch Atomtransporte durch Hamburg stoppenRegionalkonferenz Grohnde

 
< zurück   weiter >