Home arrow Aktuelles arrow Finnischer Reaktorneubau mit erheblichen Sicherheitsmängeln
Sonntag, 18. Februar 2018
Finnischer Reaktorneubau mit erheblichen Sicherheitsmängeln

(13-08-08 / U.S.) Nach Informationen von Greenpeace wurden die Schweißarbeiten am finnischen Reaktor Olkiluoto-5 seit über einem Jahr durchgeführt, ohne die gültigen Sicherheitsvorschriften einzuhalten. Gleichlautende Vorwürfe hatte am Dienstag der finnische Rundfunksender YLE erhoben. Greenpeace forderte einen sofortigen Baustopp. 

Olkiluoto wird von Areva NP errichtet. Areva NP gehört zu 64% der französischen Areva und zu 34% dem deutschen Siemens-Konzern. Der Neubau des Reaktors wurde als Durchbruch der Atomrenaissance in Westeuropa gefeiert. Inzwischen ist die Atomlobby leiser, wenn es um das deutsch-französische Projekt geht. Die Fertigstellung des Reaktors hat sich bisher um mindestens 18 Monate verzögert. Die Baukosten sind inzwischen von 3,2 auf über 4 Mrd. Euro gestiegen.
 
< zurück   weiter >