Home arrow Schacht Konrad arrow Aktuelles arrow Ohne Kuhzunft keine Zukunft
Donnerstag, 22. Februar 2018
Ohne Kuhzunft keine Zukunft

(Mo., 06-06-2011/Di.) Seit dem 29. Mai setzen sich junge Bäuerinnen und Bauern mit einer Treckersternfahrt für eine bäuerliche, faire, tiergerechte und ökologische Landwirtschaft ein. Am kommenden Donnerstag, dem 9. Juni wollen sie vor dem Kanzleramt in Berlin die Bundesregierung auffordern, ihre Blockadehaltung zu einer ökologischen und sozialen Neuausrichtung der EU-Agrarpolitik und die Interessensvertretung von Agrarindustrie und Großgrundbesitzern aufzugeben.

Gestern besuchten sie die Arbeitsgemeinschaft in Salzgitter-Bleckenstedt und ließen sich über KONRAD informieren. Angesichts der prallen Hitze, fiel der Ortstermin kurz aus, bevor bei Kaffee und Kuchen im Schatten weitere Informationen ausgetauscht wurden. Sonntag ging es dann noch weiter zum Lindenhof in Eilum, am heutigen Montag soll um 11.00 Uhr eine Kundgebung auf dem Schlossplatz in Braunschweig stattfinden. Zu heiß für Stromwechsel. Deutlich geringer als beim ersten Mal war die Resonanz auf eine Öko-Strom-Veranstaltung, die am gestrigen Sonntag in der alten Feuerwache in Salzgitter stattfand. Von 11.00 - 17.00 Uhr konnte man sich an Ständen von den vier Öko-Strom-Anbietern informieren und beraten lassen.

Allerdings war die Nachfrage angesichts des heißen Wetters diesmal nur spärlich: "Heute hätten wir die Stände wohl lieber am Salzgitter See aufbauen sollen", resümierte Mitinitiator Christoph Großmann. Das soll der Sache aber keinen Abbruch tun: Bei der nächsten (öffentlichen) Sitzung des Koordinationsausschusses der Arbeitsgemeinschaft, am 22. Juni um 19.00 Uhr im KONRAD - Haus, will Großmann weitere Ideen vorstellen, den Wechsel zu Ökostrom auch in Salzgitter weiter voran zu bringen. Der Öko-Strom-Anbieter Lichtblick hat sich bereits zum Hoffest bei Traubes am Samstag, dem 25. Juni angesagt.

 
< zurück   weiter >