Home arrow Aktuelles arrow Steffis Blog arrow Hier weht der Wind
Mittwoch, 22. November 2017

Steffis Blog

Hier bloggt Steffi Schlensog über Erlebnisse, Erfahrungen und ihre Sicht der Dinge.

Seit 2009 unterstützt Steffi Schlensog unsere Arbeit. Als sie im Herbst 2010 die Demonstration in Berlin mit organisierte, hat sie diesen Blog angefangen und berichtet seither über Erlebnisse, Begegnungen, Erfahrungen und persönliche Sichtweisen.Seit Mai 2011 ist Steffi jetzt bei der Arbeitsgemeinschaft angestellt. Im KONRAD-Haus und bei externen Terminen arbeitet sie daran, die regionale Zusammenarbeit zu stärken und dem gewachsenen Informationsbedürfnis nach zu kommen.

Zur Finanzierung sind wir auf Spenden angewiesen.

Braunschweiger Atomnarren

Kontakt:
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können Braunschweiger Atomnarren

Hier weht der Wind

(07.06.11/Sg)Pfingsten steht bevor und bei vielen Atomkraft- GegnerInnen sind die Vorkehrungen für den „Besuch in Brokdorf“ in vollem Gange. Am letzten Sonntag bin ich der Einladung des Aktionsbündnis Block Brokdorf gefolgt und nach Hamburg gereist, um direkt vor Ort  über die Aktionsabläufe zu sprechen und mich über das Camp und die vorhandenen Infrastrukturen zu informieren. Mit über 30 Personen aus HH, Bremen, Lübeck, Berlin und aus NRW wurden Infos ausgetauscht, alle auf den neusten Stand der Vorbereitungen von Aktion, Camp und Pressearbeit gebracht.

Mich hat das Treffen nochmals bestärkt, dass diese Aktion jetzt und in Ihrer Ausrichtung unerlässlich ist. Die Anti-Atom Bewegung kann es nicht hinnehmen, dass auch nur ein einziges AKW weiterläuft. Auch Anti-Atom-Aktive aus unserer Region sind dabei sich für die Blockade vorzubereiten, d.h. es wird Urlaub genommen, Packlisten erstellt, Zugrouten ausgeguckt und der Termin für den Informationsabend mit ReferentInnen Block Brokdorf und x-tausendmal quer freigehalten. Ich denke seit dem Moratorium immer wieder an das Sprichwort „Trau Schau Wem“, das sich auf lange Erfahrung gründet. Warum sollte man auf die Glaubwürdigkeit einer Regierung setzen, die in den letzten Monaten plötzlich zu AtomkritikerInnen konvertieren. Diese sonst verbissene Einseitigkeit, die auf Teufel komm raus an alten Strukturen festhält?! Ach ja, da war ja das Mäntelchen, das so gerne in den Wind gehängt wird. Und das neue Lieblingswort der Medien: schnellst möglich kommt nicht nur Jahrzehnte zu spät, sondern täuscht über den Fakt hinweg, was an 2022/23 schnell sei!

Mit den Mitteln des zivilen Ungehorsams wird es sich zeigen in welchem Modus nach Brokdorf gesprochen wird. Lassen wir uns nicht den Wind aus den Segeln nehmen, auf nach Brokdorf. Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können


Die Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad ruft zur Kundgebung in Brokdorf am Pfingstsonntag, dem 12. Juni 2011, 6 vor 12.00 Uhr auf. Regional- Flyer

Die Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad fordert, dass nach Fukushima jetzt alle AKWs unverzüglich stillgelegt werden und begrüßt daher grundsätzlich, dass es gegen den Weiterbetrieb von Reaktoren und die damit verbundene Atommüll-Produktion einen wachsenden Widerstand an den AKW-Standorten gibt.

Infoveranstaltung Blockade Brokdorf 08. Juni / 19.30 Uhr mit ReferentInnen von Block Brokdorf  und x-tausend quer, Braunschweig Brunsviga, Karlstr. 35, Kreativraum

 
< zurück   weiter >