Home arrow Aktuelles arrow Steffis Blog arrow Neuer Blick – neue Medien - die AG bei Facebook
Dienstag, 21. November 2017

Steffis Blog

Hier bloggt Steffi Schlensog über Erlebnisse, Erfahrungen und ihre Sicht der Dinge.

Seit 2009 unterstützt Steffi Schlensog unsere Arbeit. Als sie im Herbst 2010 die Demonstration in Berlin mit organisierte, hat sie diesen Blog angefangen und berichtet seither über Erlebnisse, Begegnungen, Erfahrungen und persönliche Sichtweisen.Seit Mai 2011 ist Steffi jetzt bei der Arbeitsgemeinschaft angestellt. Im KONRAD-Haus und bei externen Terminen arbeitet sie daran, die regionale Zusammenarbeit zu stärken und dem gewachsenen Informationsbedürfnis nach zu kommen.

Zur Finanzierung sind wir auf Spenden angewiesen.

Braunschweiger Atomnarren

Kontakt:
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können Braunschweiger Atomnarren

Neuer Blick – neue Medien - die AG bei Facebook

(18.07.12/Sg) Seit 4 Monaten ist unser Praktikant Georg nun bereits im KONRAD-Haus. Neben seinen Projekten, die zu seiner Arbeitsplatzbeschreibung gehören, ist er auch für die kontinuierlichen Büro- und Verwaltungsaufgaben und die Besetzung von Außenterminen der AG zuständig. Letztes Wochenende war er z.B. beim Sommerfest der Peiner Stahlwerke und hat anschließend ganz aktuell einen Artikel  darüber veröffentlicht "Sommerfest bei den Peiner Stahlwerken ". Es ist für uns wichtig in der Öffentlichkeit präsent zu sein und über unsere Themen zu informieren. Mit seinem unverstellten Blick hilft er uns die eigene Betriebsblindheit zu betrachten.

Sind wir für alle Altersschichten offen, wie liest sich unsere Homepage und was macht die Arbeit für Außenstehende interessant. Natürlich möchten wir informieren, einen lebendigen Widerstand gegen die verfehlte Atompolitik deutlich machen, aber dafür braucht es auch MitstreiterInnen, die tatkräftig am Thema dran sind. Georg hat unter anderem die Facebook-Seite Weltatomerbe Braunschweiger Land erstellt. Dort wird chronologisch die Arbeit der AG seit Ihrer Gründung dargestellt. Und man hat die Möglichkeit Veranstaltungen wie z.B. 25 Jahre Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD zu posten und die Facebook-Gemeinschaft einzuladen. Im Moment arbeitet er gerade an einer Präsentation, wie man mit Facebook, der "Datenkrake" , sicher umgeht. Er hat keine Berührungsängste mit dem Medium und will dies den unerfahrenen Mitgliedern der AG nahe bringen. Dafür stellen wir die Anleitung von Georg gerne zur Verfügung.

Mein Profilbild bei Facebook
Wenn man sich im Netz so umschaut sind schon viele BIs bei Facebook und nutzen dieses Medium für Ihre Öffentlichkeitsarbeit und ich... bin inzwischen auch dabei. Zwei Tage habe ich mir alle Funktionen und Optionen von Facebook angeschaut und mir einen Account angelegt, um die Asse-Alarm-Kampagne zu unterstützen und über aktuelle Themen zu informieren. Ob sich das lohnt?! Ich weiß es letztendlich nicht, denn es gibt keine Zugriffszahlen für PrivatanwenderInnen. Anders ist es beim Weltatomerbe Braunschweiger Land, dort gibt es Statistiken über die Gefällt-mir Angaben. Ich denke aber, Facebook ist heutzutage ein wichtiges Element, an dem wir nicht vorbeikommen, wenn wir viele Menschen erreichen möchten. Wer meine Seite sehen will, muss sich ein Facebook-Account zulegen, anders geht es nicht. Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Weltatomerbe Braunschweiger Land

 
< zurück   weiter >