Home arrow Aktuelles
Freitag, 21. Juni 2019
Aktuelles
Welche Auswirkungen hat ein radioaktiver Unfall für Wolfenbüttel?

(Di., 07.05.19/BISS) Die Bürgerinitiative Strahlenschutz e. V. (BISS e.V.) aus Braunschweig informiert diesen Mittwoch, 08.05.19 um 18.00 Uhr im Ratssaal des Wolfenbütteler Rathaus, Stadtmarkt 3 - 6, Eingang rechts, (ab 17.30 Uhr geöffnet) darüber, welche Auswirkungen ein Unfall mit radioaktiven Stoffen bei der Fa. Eckert & Ziegler in Braunschweig-Thune für Wolfenbüttel hätte. Alle Interessierten sind recht herzlich eingeladen. Fragen sind erwünscht. Einladung

weiter …
 
Solidaritäts-Erklärung mit Jochen Stay und .ausgestrahlt

Jochen Stay  mit Vorstandmitglied der AG Silke Westphal
(Fr., 03.05.19/Solidaritätserklärung) 28 Anti-Atom-Initiativen protestieren gegen die vom Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) am 3. April verbreiteten Lügen und Falschdarstellungen, die gegen .ausgestrahlt und in persönlich diffamierender Weise gegen deren Sprecher Jochen Stay gerichtet sind, und erklären sich mit '.ausgestrahlt' und mit Jochen Stay solidarisch. In dem vom BfE am 3. April publizierten und von dessen Präsidenten Wolfram König zu verantwortenden Text wird Jochen Stay persönlich angegriffen und fälschlich behauptet, er habe sich "im Gegensatz zu anderen Umweltverbänden" nicht an einer "gesamtgesellschaftlich zusammengesetzte Kommission" beteiligt, die "von 2014 bis 2016 Empfehlungen für die Novellierung des Standortauswahlgesetzes" ausarbeitete - gemeint ist die sogenannte Endlager-Kommission. Wir erinnern daher an das, was sich vor wenigen Jahren tatsächlich zutrug:

weiter …
 
7. Protest und Kulturmeile am AKW Brokdorf
(Mi., 24.04.19)
Sonntag, 28.04.2019 ab 12.00 Uhr 7. Protest und Kulturmeile am AKW Brokdorf - AKW Brokdorf - Die Bedrohung endlich beenden! Die traditionelle Anti-AKW-Veranstaltung am Atomkraftwerk Brokdorf zum Tschernobyl Gedächtnistag findet auch in diesem Jahr wieder statt. Die Initiatoren sind die BUND Kreisgruppen Steinburg und Dithmarschen und die Anti-Atom-Initiative Brokdorf-akut. Die endgültige Abschaltung des AKW muss zwar spätestens am 31. 12. 2021 erfolgen, es gibt aber noch lange keinen Grund, die Hände in den Schoss zu legen und das Ende tatenlos abzuwarten. 
weiter …
 
Ei ei ei, was liegt denn da?

(Ostern 2019/SW) Uwe Hartwig - begeisterter Radfahrer und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft - hatte eine besondere Idee. Er wollte für jeden seiner mit dem Rad gefahrenen Kilometer jeweils einen Cent in unsere Spendendose schmeißen. Stolze 103,68 € sind dabei in der letzten Saison zusammen gekommen. Als Superbonus sammelte er dabei nach und nach auch achtlos in die Natur geworfenes Leergut ein. Insgesamt 115 Pfanddosen, 56 Bierflaschen und 11 PET-Flaschen, sodass hier weitere 25,80 € hinzu kamen!

Die AG Schacht KONRAD bedankt sich ganz herzlich für diese originelle und konsequente Idee!

 
Ostermarsch Gronau - Atomwaffen ächten, Urananreicherung stoppen

(Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen)
Karfreitag, 19. April, startet die Auftaktkundgebung zum Gronauer Ostermarsch um 13.00 Uhr am Bahnhof Gronau – danach führt die Demo zur Urananreicherungsanlage. Dieses Jahr ist der Ostermarsch aus unserer Sicht besonders wichtig: Zum einen ist durch die Ablehnung des Gesetzes-Entwurfs zur Uranfabriken-Stilllegung (inklusive Fake-Stellungnahme der Atomlobby im Bundestag) klar, wie groß der Widerstand gegen eine Stilllegung der UAA innerhalb der Groko ist. Der Urananreicherer Urenco (also auch RWE und EON) liefert weiterhin Uran für Brennelemente in den belgischen Pannen-Reaktoren. weiterlesen

Atomwaffen ächten, Urananreicherung stoppen - zivile Konfliktlösungen statt Aufrüstung und Rüstungsexporte

 
Die Mauer fällt, der Standort bleibt

(Pressemitteilung der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V. ) Symbolisch wird heute, Montag, 15. April ein Teil der festungsähnlichen Mauer in Gorleben abgerissen. Eine letzte Fahrt in das Endlagerbergwerk markiert ein Etappenziel: von nun an wird das Bergwerk in einen Stand-By-Betrieb überführt, denn Gorleben ist bei Suche nach einem Endlager für hochradioaktive Abfälle laut Gesetz weiter gesetzt. "Deshalb bleiben wir auf der Hut und müssen dafür kämpfen, dass es am Ende nicht heißt, das war eure Ehrenrunde, wie es der damalige Umweltminister Peter Altmaier uns einst ins Gesicht sagte“, unterstreicht die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI). weiterlesen

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 13 - 18 von 648