Home arrow Aktuelles
Mittwoch, 22. Mai 2019
Aktuelles
Berlin, Hamburg, Köln und München:

Mehr als 250.000 demonstrierten Samstag  gegen Atomenergie.

VKL Sz-Stahl in Hamburg
VKL Sz-Stahl
"Derzeit erleben wir die größten und breitesten Proteste gegen Atomenergie, die es je in Deutschland gegeben hat" erklärt Peter Dickel von der Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD. "Wir sind festen Willens, die Stilllegung der Atomanlagen jetzt auch durchzusetzen."

In Berlin nahmen 120.000 Personen an der Demonstration teil, in Köln 40.000 Menschen, in München 40.000 und in Hamburg schlossen sich 50.000 Menschen den Protesten an. Außerdem fanden in einigen anderen Städten kleinere Demonstrationen und Aktionen statt.

[gemeinsame Presseerklärung ]  [www.anti-atom-demo.de ]

 
Menschenkette in BaWü – Ein Erfahrungsbericht

(13-03-2011/So) Als vor wenigen Monaten eine weitere Anti-Atom-Kette angekündigt wurde, diesmal von Neckarwestheim bis Stuttgart, dachte ich noch: So weit weg, das werde ich wohl nicht schaffen. Inzwischen hat es mich aber beruflich nach Stuttgart verschlagen.

weiter …
 
Fukushima-Proteste für Atomausstieg

Fukushima-Kundgebung in Braunschweig
(15-03-2011/Di.) Mehr als 100.000 Menschen beteiligten sich Montag Abend in Deutschland an spontanen Protesten und Mahnwachen gegen Atomenergie. Fukushima muss Folgen haben, auch hier. In Braunschweig waren es rund 1000 TeilnehmerInnen, bei KONRAD in Salzgitter 300, 250 in Wolfenbüttel und jeweils rund 100 an der ASSE II, in Peine und beim Montagsspaziergang in Wolfsburg [Bericht Braunschweiger Zeitung ].

weiter …
 
Wolfsburg

(Rosen-)Montags-Spaziergang gegen Atomenergie

(So.,  06-03-2011/Di.) Seit drei Monaten trifft sich die Gruppe "Krach gegen Atomkraft" in Wolfsburg jetzt jeden Montag um 18.30 Uhr zum halbstündigen Montagspaziergang gegen Atomenergie. Am Rosenmontag darf's auch etwas mehr sein als sonst: Samba, Atommüll kicken und passende Verkleidung. Dazu sind Freunde und FreundInnen nicht nur aus Wolfsburg herzlich eingeladen. Siehe nebenstehendes Plakat. Also: 18.30 Uhr "Unterm Glasdach" in der Fußgängerzone.

 
Montagsspaziergang in Wolfsburg

(Do, 10.02.11/Sg) In unserer Region gibt es seit dem 06.12.2010 einen Montagsspaziergang in Wolfsburg. Dort haben sich BürgerInnen zusammengetan und die Gruppe „Krach gegen Atomkraft“ gegründet. Sie treffen sich immer montags unter dem „Glasdach“ am Hugo-Bork-Platz in der Innenstadt. Mit Transparent, Trillerpfeifen und Anti-Atom Fahnen machen sie von 18:30– 19:03 Uhr einen Rundgang durch die Wolfsburger Einkaufsstraßen. Sie verteilen Flyer und suchen ganz aktiv das Gespräch mit Passanten. Jil-Marie ist Mitgründerin der Aktion und sie ist sehr zufrieden mit der Reaktion der WolfsburgerInnen.

weiter …
 
Mit Rad und Tat gegen Atomkraft - Tourenprogramm 2011

(Sa., 05.02.11/Sg) Das Radtourenprogramm „Mit Rad und Tat zum Atomausstieg”, das unterschiedliche Gruppen seit einigen Jahren organisieren, macht die Folgen der Atompolitik in der Region ebenso erfahrbar, wie deren Alternativen. Wir fahren nicht nur zu den Atommüll-Schächten, sondern besuchen auch Wind- und Biogasanlagen. Und bewegen uns dabei energetisch natürlich außerordentlich sinnvoll.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 553 - 558 von 643