Home arrow Aktuelles
Sonntag, 15. September 2019
Aktuelles
Jahresabschluß-Fackeln

(19-12-09) Rund 130 TeilnehmerInnen trotzten beim gestrigen Jahresabschluß der Arbeitsgemeinschaft klirrender Kälte und eisigem Wind. Begleitet von einigen Treckern ging es mit Fackeln vom Sportplatz durch Bleckenstedt zum Schacht KONRAD, wo man sich mit Glühwein, Kakao und Würstchen an Feuertonnen wärmen konnte. Michaela Hummel dankte allen, die diese und viele andere Aktionen als Sponsoren, Spender und mit praktischer Arbeit unterstützt haben. Silke Westphal rief noch einmal auf, die letzte Chance zu Morsleben-Einwendungen zu nutzen. Peter Dickel resümierte ein erfolgreiches Jahr, dass von der spektakulären Lichterkette am 26. Februar über den Treck durch die Region und die begeisterte Demonstration in Berlin und vielen, vielen weiteren Aktionen in den letzten Wochen führte. Tausende demonstrierten derzeit Woche für Woche irgendwo in Deutschland gegen Atomenergie.

weiter …
 
Christdemokratisch Atomkraftgegner:

Steuerzahler um Milliarden Euro entlasten - Betreiber zu 100% in Atomhaftpflicht nehmen.

 Berlin / Mainz (26. November 2009) - Der Bundesverband Christliche Demokraten gegen Atomkraft (CDAK/Mainz) verlangt die vollständige Entlastung der Steuerzahler von den Haftungsrisiken atomarer Anlagen. Für die organisierten atomkritischen CDU/CSU-Mitglieder widerspricht es christlichen Prinzipien von Ethik und Gerechtigkeit, Risiken und mögliche Schäden mit solch ungeheurem Ausmaß der Allgemeinheit aufzubürden und von Energiekonzernen, die Atomkraftwerke betreiben, keine betriebliche Risikovorsorge in der Größenordnung des tatsächlich möglichen Schadenspotentials zu verlangen.

weiter …
 
Ablehnung der Atomenergie nimmt weiter zu

(23.10.09/Di.)Rund 70% der deutschen Führungskräfte lehnen, so berichtete das manager magazin in seiner heutigen Ausgabe von einer eigenen Umfrage, den Neubau von Atomkraftwerken ab. 48% lehnen auch die Verlängerung von Laufzeiten ab. Einig sind sich die Führungskräfte bei der langfristigen Ausrichtung der Energiepolitik: Die Umfrage ergab, dass fast drei Viertel der befragten Entscheider erneuerbare Energien befürworten: Die staatliche Förderung grüner Technik solle erhöht werden, gaben 45 Prozent der Manager an. 28,6 Prozent halten die derzeitige Unterstützung für angemessen, und nur jeder vierte Entscheider möchte die Förderung reduzieren.

weiter …
 
Illusionen zerplatzen

Ab Donnerstag, dem 22. Oktober 2009 liegen die Pläne für die Schließung des "Endlagers für radioaktive Abfälle Morsleben" (ERAM) in Magdeburg, Erxleben und Helmstedt aus. Morsleben ist für die Lagerung von Atommüll ähnlich gut geeignet wie ASSE II. Das ERAM besteht aus zwei alten, miteinander verbundenen Bergwerken, deutlich weitläufiger als ASSE II. Das Grubengebäude ist instabil, akut droht ein Abbruch von 20.000 t. Es gibt Wegsamkeiten ins Grundwasser und viele Probleme mehr. Mehr Infos auf www.morsleben-kampagne.de .

weiter …
 
CDU-Atomkraftgegner unterstützen Kundgebung in COLMAR (Elsaß)

CDAK
Paris / Colmar / Berlin / Mainz, 2. Oktober 2008 - Atomlobbyisten wenden sich gegen die Stillegung von Fessenheim, versuchen die Lebensdauer maroder Atomkraftwerke zu verlängern und gleichzeitig neue Reaktoren des Typs EPR in die Welt zu setzen. Die im Bundesverband Christliche Demokraten gegen Atomkraft (CDAK/Mainz) organisierten atomkritischen CDU/CSU-Mitglieder unterstützen deshalb wie Greenpeace und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) die große europäischen Kundgebung am 3. und 4. Oktober 2009 in COLMAR (Elsaß).

weiter …
 
Politisch ist die Atomenergie tot !

Mehr als 50.000 demonstrierten am 5. September in Berlin gegen Atomenergie !

Videos bei www.graswurzel.tv

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 607 - 612 von 665