Home arrow Aktuelles
Samstag, 17. August 2019
Aktuelles
Endlager-Symposium Berlin: Neue Endlagerkriterien

(01.11.08/Di.) Neue „Sicherheitsanforderungen an die Endlagerung wärmeentwickelnder radioaktiver Abfälle“ standen zum Schluss des Endlagersymposiums am Samstag, dem 01.11.08 auf dem Programm.

Weitere Berichte:
weiter …
 
Sigmar Gabriel will Endlager-GegnerInnen endlagern

(30.10.08/Di) Begleitet von Aktionen hat am Donnerstag in Berlin ein  Endlager-Symposium begonnen, zu dem Bundesumweltminister Gabriel geladen hat. Im Vorfeld hatten Gabriel und sein BfS-Präsident König zu einem „nationalen Dialog“ und offener Diskussion aufgerufen und für ihr Konzept einer neuen Standortsuche geworben. In seiner Eröffnungsrede blies Gabriel dann aber zum Generalangriff auf die Endlager-Kritik und forderte, die Endlager-Gegner endzulagern. 

[BMU-Seite zum Symposium] (Programm, Pressseinfo, Sicherheitsanforderungen)

weiter …
 
Frankreich: AREVA wegen Flamanville erneut in der Kritik

(28-10-08 / U.S.) Der französische Atomkonzern steht erneut wegen Schlamperei an der Baustelle des neuen Atomkraftwerks in Flamanville in der Kritik. Die französische Atomaufsicht kritisiert, dass Areva seine Zulieferer nur mangelhaft kontrolliert.

weiter …
 
2. ASSE-Aktionstag in Braunschweig

(26-10-08/Di) Auch am Samstag, dem 25.10. waren wieder viele As mit Informationen in der Braunschweiger Innenstadt unterwegs und luden zur Infoveranstaltung am Dienstag, dem 28.10. ins Stadtpark Restaurant, Jasperallee 42 ein.

 
Brennstäbe in Tricastin sind immer noch verkeilt

(23-10-08 / U.S.) Bisher ist es dem französischen Energiekonzern EdF nicht gelungen, die verkeilten Brennelemente im Atomreaktor Tricastin zu bergen. Wir berichteten über den Unfall, der sich bereits vor sechs Wochen ereignet hat (Meldung vom 9.9. ). Nun wurde der EdF von der französischen Aufsichtsbehörde ein "neues" Verfahren zur Bergung genehmigt.

weiter …
 
Frankreich: Radioaktive Verstrahlung außerhalb des Nuklearsektors

(22-10-08 / U.S.) Bei dem französischen Hersteller von Aufzugelementen Mafelec sind rund 30 MitarbeterInnen radioaktiv verstrahlt worden. Etwa 20 davon sind einer dreifach höheren Strahlung ausgesetzt gewesen als die Grenzwerte vorgeben, 10 weitere wären geringer kontaminiert worden.Die Aufsichtsbehörde ASN stufte denVorfall mit Stufe 2 der internationalen Skala ein, die von 0 -7 reicht.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 637 - 642 von 660