Home arrow Schacht Konrad arrow Aktuelles
Freitag, 17. August 2018
Aktuelles
Was macht eigentlich das „Endlagersuchgesetz“?

(11.12.11/SW) Schon im Frühsommer 2011 kam die Mär vom „Endlagersuchgesetz“ erneut auf: im Rahmen der Verhandlungen um die Stilllegung von 8 Altmeilern sollte auch die Endlagerfrage neu aufgerollt werden.
David McAllister, niedersächsischer Ministerpräsident, mahnte während dieser sog. „Ausstiegsgespräche“, dass ein „neues Verfahren von Nöten sei, um allgemeine geologische Eignungskriterien und mögliche alternative Entsorgungsoptionen zu ermitteln“.

weiter …
 
1000 Nikoläuse erobern Salzgitter - ihre Botschaft: "Her mit der Zukunft!"

Die Nikoläuse erobern Salzgitter! (Foto: IG Metall)
(Mi, 07-12-2011) Am 6. Dezember, pünktlich zum Nikolaus fand in Salzgitter wieder der traditionelle Aktionstag der IG Metall Jugend statt.
Mit deutlichen Forderungen gingen rund 1000 Auszubildende auf die Straße.

Die Atomindustrie verdient Milliarden- WIR bezahlen mit dem Leben!!! (Foto: IG Metall)
Verlässliche Ausbildungs- und Berufsperspektiven und damit die unbefristete Übernahme nach der Ausbildung, das Ende der prekären Arbeitsverhältnisse sowie ein Stopp für das atomare Endlager Schacht Konrad sind ihre klaren Forderungen. Zu den Kernaussagen gehört dabei ganz deutlich, dass die Auszubildenden ihre Zukunft hier in der Region gestalten und leben wollen, doch Schacht Konrad als Endlager werfe düstere Schatten auf ihre Zukunft.


weiter …
 
Wissenswertes und Erstaunliches beim KONRAD- Seminar

2. KONRAD- Seminar 2011
(14.11.12/TE) Das von der AG-Schacht Konrad veranstaltete Seminar lieferte in sehr angenehmer Atmosphäre in kurzer Zeit fundiertes Wissen und haarsträubende Fakten. Einige der Anwesenden trugen noch zusätzliche Informationen und persönliche Erlebnisse  bei. Angefangen mit einem chronologischen Überblick "Vom Erzbergwerk zum Atomprojekt" (von Silke Westphal) ließen sich die weiteren Themen des Tages so besonders gut im nötigen Zusammenhang betrachten. Dann ging es um die Frage "Was soll nach Schacht Konrad?" (von Ursula Schönberger) ...und auf welchen Weg - jedenfalls aus Sicht der Atommüllproduzenten und "End"-Lager-Betreiber.

weiter …
 
Seminar zum geplanten Atommüllager Schacht KONRAD

(08.11.11/ Sw) Am Samstag, 12.11. haben interessierte MitbürgerInnen die Möglichkeit, sich in einer Infoveranstaltung der AG Schacht Konrad e.V. über die Entstehungsgeschichte, die geplanten Einlagerungsbedingungen und die derzeitige Rechtslage von Schacht Konrad zu informieren. Das dreiteilige Seminar findet von 11:00 bis 15:00 Uhr im Konrad-Haus in SZ-Bleckenstedt statt und ist kostenlos, für Getränke und Imbiss wird ein Unkostenbeitrag von 5,-€ erhoben.

Um Anmeldungen bis 10.11.11 wird gebeten, Tel: 05341/900194 email: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können   [Flyer]

weiter …
 
Das deutsche Endlagerkonzept ist reine Stümperei !

„Der Umgang mit radioaktiven Abfällen in Deutschland ist nicht nur gefährlich, sondern auch absurd und beliebig", erklärt Ursula Schönberger vom Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD e.V. zu den aktuellen Plänen, Gorleben mit weiteren, bisher nicht bedachten oder übersehenen 100.000 Kubikmeter mittelradioaktiven Müll zu belasten"

Von Anfang an ist man in Deutschland nach der Methode vorgegangen, sich Standorte zu suchen und die dann für möglichst viele radioaktive Abfälle gesund zu rechnen.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 21 22 23 24 25 26 27 28 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 106 - 110 von 139