Home arrow Aktuelles arrow Steffis Blog
Samstag, 21. Juli 2018

Steffis Blog

Hier bloggt Steffi Schlensog über Erlebnisse, Erfahrungen und ihre Sicht der Dinge.

Seit 2009 unterstützt Steffi Schlensog unsere Arbeit. Als sie im Herbst 2010 die Demonstration in Berlin mit organisierte, hat sie diesen Blog angefangen und berichtet seither über Erlebnisse, Begegnungen, Erfahrungen und persönliche Sichtweisen. Seit Mai 2011 ist Steffi jetzt bei der Arbeitsgemeinschaft angestellt. Im KONRAD-Haus und bei externen Terminen arbeitet sie daran, die regionale Zusammenarbeit zu stärken und dem gewachsenen Informationsbedürfnis nach zu kommen.

Zur Finanzierung sind wir auf Spenden angewiesen.
Steffis Blog
Unterwegs im Wendland

(19.08.11/Sg) Morsleben- Workshop, Fest zum Protest, Gorleben 365, das waren die Termine, die meine Urlaubswoche einrahmten. Damit ich nicht auf Entzug komme, habe ich die Woche so gelegt, dass ich am Anfang der Woche zum Morsleben- Workshop und am Ende zum Fest zum Protest gefahren bin. Spaß beiseite. Ich hatte eine sehr schöne Urlaubswoche und teilweise hat das Wetter sogar mitgespielt, es war manchmal richtig sommerlich. Zum Beispiel im Anschluss an den Morsleben- Workshop am 05.08.in Magdeburg gings schon los, wir saßen noch lange unter freiem Himmel in der Abendsonne.

Wir, das waren Mitglieder der Endlagerinitiativen, das Aktionsbündnis Magdeburg, die BI Morsleben, die BI Umweltschutz Lüchow- Dannenberg, Anti- Atom Braunschweig und die Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD. Nach Arbeitstreffen genieße ich es manchmal sehr noch mal in  gemütlicher Runde in einer Wirtschaft, zu schnacken. Es geht natürlich weiter um Politik, bisweilen geht es sogar hoch her, aber die Arbeitsatmosphäre ist dann verschwunden.

weiter …
 
Fete im Weserbergland

Einladung Hoffest
(21.07.11/Sg) Ein vergnügliches Anti- Atom- Musik Hoffest fand am letzten Samstag auf dem Bioland Bergwiesenhof zwischen Hameln und Detmold statt.Auf der Hinfahrt schlängelten wir uns durch die sanften Hügel des Weserberglands, zwischen dem sattem Grün der sommerlichen Wiesen, dem sandigen Gelb reifender Ähren, vorbei an lichtdurchfluteten Eichenwäldern und Alleen mit silbrig wehenden Birken. Und das keine zwei Stunden von Braunschweig entfernt.

weiter …
 
Sommerloch

Silke & Steffi im Konrad- Haus
(13.07.11/Sg)Eigentlich wollte ich mich nur mal kurz melden. Es ist ruhig in der Bewegung, auch wenn vielerorts Aktionen gegen Atomkraft von A bis Z laufen. Für mich ist nun die Zeit all die Projekte anzuschieben, die meine Stelle ausmachen. Die Arbeitsgemeinschaft will Ihre Datenbank updaten, noch effizienter ausbauen, noch mehr Sicherheit und schnelleres arbeiten möglich machen, wir wollen transparenter werden was unsere Finanzen betrifft, d.h. es wird auf der Homepage einen Button zum Thema geben. Für die Ablage ist endlich Zeit und auch die Homepage muss unbedingt aufgeräumt werden. Der lang ersehnte Web- Shop soll realisiert werden. Alles Arbeitsaufgaben die gut geplant, recherchiert und umgesetzt werden müssen. Die Mitglieder der AG arbeiten im Moment nicht nur beim A2K mit, sondern unterstützen ein neues Projekt, das von Braunschweiger Aktiven initiiert wird. Mehr sobald es Form angenommen hat.

weiter …
 
"Walk-Act" Eine Szenencollage gegen Atomkraft

(Do.,30.06.11/Sg) Gestern Abend fand die zweite Aufführung der Szenencollage “Keiner lacht. Alles strahlt”. statt. Eingeladen hatte der Oberstufenkurs der Braunschweiger IGS Franzsches Feld. Bereits beim Eintreffen auf dem Vorplatz der IGS  mahnen Reihen von gelben und schwarzen Atommülltonnen, alle mit  Banderolen versehen. Biblis, Philippsburg, Gundremmingen, Brokdorf usw. ist darauf zu lesen. Thema des 30-minütiger „Walk-Act“ sind die Auswirkungen von Atomkraft und die ungelöste Endlagerfrage.

weiter …
 
Schwarzer Sonntag für die Anti-Atom-Bewegung? - Goodbye GRÜNE?

(26.06.11/Sg)Zwischen Atomkraft Nein Danke-Waffeln und frischgezapften Bier erfuhr ich gestern Abend mit vielen anderen auf dem Hoffest in SZ- Bleckenstedt den Beschluss der GRÜNEN. Sie werden der Gesetzesvorlage zum Atomausstieg von schwarz/gelb zustimmen. Erste Reaktionen waren Kopfschütteln gepaart mit einem oh,oh und gesenkte, nachdenkliche Minen. Es kam nicht unbedingt überraschend, aber als es raus war, fragten sich bestimmt einige:

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 46 - 50 von 82