Home arrow Schacht Konrad arrow Neues aus den Kanaldörfern
Mittwoch, 20. Juni 2018

  

Kanaldörfer gegen KONRAD

Kontakt: Britta Kick
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Nächstes Treffen der Kanaldörfer: siehe Terminkalender

 Kanaldörfer gegen KONRAD
Kanaldoerfer2012

Seit Anfang 2010 treffen wir uns regelmässig alle 4-6 Wochen im KONRAD-Haus oder zu Kreativterminen auf dem Hof von Ludwig Wasmus. Wir sind mal mehr mal weniger so zwischen 8-15 Personen aus den „Kanaldörfern“ rund um KONRAD und machen die Ablehnung vor Ort sichtbar, führen örtliche Aktionen durch und beteiligen uns gemeinsam an größere Aktionen. 

weiter ...   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neues aus den Kanaldörfern
Grosses Kino in kleiner Runde

"Das Ding am Deich" im Gemeindehaus Bleckenstedt

Kino im Gemeindehaus SZ-Bleckenstedt
(Fr., 19-04-13/LW) Beeindruckt von diesem Film zeigten sich die Besucher des Filmabends der "Kanaldörfer gegen KONRAD". Eindrucksvoll die Szenen der direkten Auseinandersetzungen an Bauplatz und Bauzaun, die Haltung von Behörden und Politikern, vor allem aber die eindringlichen Bilder von den Gesprächen mit den beharrlichen "Widerständlern". Im Nachgang im Gespräch mit Rosemarie Streich wurden durchaus Parallelen in den Auseinandersetzungen um KONRAD und Brokdorf deutlich. Rosemarie berichtete auch von der Gründung des Umweltschutzforums und von ihren Erfahrungen im Erörterungstermin."

 
KONRAD kreativ " Atommüll - Annahme verweigert"

Konrad kreativ auf dem Hof von Ludwig Wasmus
(Di., 16-04-13/LW) Beim Kreativtermin am letzten Samstag stand dieses Mal wieder "Fässer anstreichen " im Mittelpunkt. Bei guter Stimmung und ersten Frühlingssonnenstrahlen wurde wie üblich fleißig gepinselt.
Ergebnis der Arbeit: Elf frisch bemalte Fässer, elf mal "Annahme verweigert" an die Adresse der Atommüllproduzenten.

 
„Kanaldörfer gegen KONRAD“ üben die Katastrophe

Aktion zum zweiten Fukushima-Jahrestag in Lamspringe

Auffangstation in Lamspringe
(Mo., 11.03.13/AB) Samstag 9. März 2013, 12.05 Uhr. Eine weiße „Ente“ dreht in hohem Tempo ihre Runden im Kreisverkehr von Lamspringe. Aus dem Autofenster jaulen Sirenentöne. Eine Megaphonstimme verkündet die Reaktorkatastrophe in Grohnde. Sie fordert die Menschen auf sich an der  Flüchtlingssammelstelle registrieren zu lassen, um dort weitere Anweisungen entgegen zu nehmen. Dies sei nur eine Übung, sagt die Stimme.

weiter …
 
Sie sind nicht berechtigt, diesen Bereich zu sehen.
Sie müssen sich anmelden.
<< Anfang < Vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 40 - 42 von 59