Home arrow Aktuelles arrow Grohnde- News
Freitag, 24. Mai 2019
   AKW Grohnde 

       AKW Grohnde JETZT stilllegen!

Grohnde- News
AKW Grohnde: Notstromdiesel muss ausgetauscht werden

(Mi. 11-04-2018/ Pressemitteilung) Das Niedersächsische Umweltministerium hat eine weiteres meldepflichtiges Ereignis im AKW Grohnde mitgeteilt: "Im Kernkraftwerk Grohnde (KWG) muss einer der vier Notstromdiesel gegen ein Reserveaggregat ausgetauscht werden", heißt es in der Pressemitteilung. Im Rahmen einer Routineprüfung seien zwei Befunde festgestellt worden. Und: "Für die Notstromversorgung der Anlage sind zwei der vier Notstromdiesel erforderlich."

weiterlesen Grohnde Kampagne: Meldepflichtige Ereignisse

 
Auch der Hamelner Rat verabschiedet die Resolution zur vorzeitigen Stilllegung des AKW Grohnde

(21.02.18/GS) Am Mittwochabend, dem 21. Februar, verabschiedete der Hamelner Rat die Resolution der Listenverbindung von Grünen/LINKE und SPD zur vorzeitigen Abschaltung des AKW Grohnde. Die "Vorarbeit" hatte der Hamelner Umweltausschuss geleistet, der die Resolution bereits am 31. Januar befürwortet hatte (wir berichteten). Gleichwohl hatte sich der Hamelner Verwaltungsausschuss zwischenzeitlich gegen die Resolution entschieden. Dass es im alles entscheidenden Rat zum Schluss ein knappes Rennen werden würde, war angesichts der dortigen Mehrheitsverhältnisse schon vorher klar.

Weiterlesen bei der Regionalkonferenz "AKW Grohnde abschalten"

 
Umweltausschuss Hameln verabschiedet Resolution: vorzeitige Stilllegung AKW Grohnde!

(Mi.,07.02.18/GS) Der Hamelner Umweltausschuss hatte dem Rechtshilfefonds Atomerbe Grohnde e.V. im November 2017 die Möglichkeit eingeräumt, zu dem Resolutionsantrag der Listenverbindung SPD/LINKE/Grüne Stellung zu nehmen (Bericht). Es ging dabei um die Resolution zur vorzeitigen Stilllegung des AKW Grohnde, wie sie im Jahr 2017 von insgesamt 17 Kommunen und Landkreisen der Region so oder ähnlich verabschiedet worden war (s. Übersicht). Kraftwerksleiter Michael Bongartz hatte im alten Jahr zunächst eine Abstimmung über die Resolution erfolgreich verhindert, indem er die Ausschussmitglieder zum Infotermin ins AKW eingeladen hatte (Bericht ). Ob das unbedingt taktisch günstig war, ist fraglich.

Weiterlesen Grohnde-Kampagne

 
Die Arbeit nach Kräften kreativ weiterentwickeln

(Mi., 31.01.18/Regionalkonferenz Grohnde) Rege Beteiligung und engagierte Diskussion bei der Regionalkonferenz am letzten Samstag in Hameln. Zur Diskussion stand, wie es ange­sichts eines kleiner werdenden Stamms hochak­tiver Mitstrei­terIn­nen weitergehen soll. Die Konfe­renz wird zukünf­tig nur noch 3x jährlich tagen, dabei die mitarbei­tenden Gruppen besuchen und sich stärker auf inhaltliche Fragen konzentrieren. Am 26. Mai in Stadthagen wird es um die Arbeit des Anti-Atombündnisses Schaumburg gehen, erste Erfahrungen mit der Endlagersuche, den Stillegungsantrag zum AKW-Grohnde und eine neue Präsentation zur Grohnde-Klage. 

weiterlesen Grohnde Kampagne

 
Anti-atomarer Jahresauftakt in Hameln

(Di. 16-01-2018/DK) Knapp 40 Mitstreiter/innen auf der 3. Anti-Atom-Party im frei RAUM Walkemühle genossen ein tolles Mitbring-Buffet und ein wunderbar aufgelegtes Musik-Ensemble mit Bob Dulas, Toto Jürgens und dem Flötenspieler "Fludo" Oppermann, das in 3 Blöcken und mit Extra-Zugaben das Publikum grandios unterhielt. Davor und zwischendrin tauschte man/frau sich aus mit Gleichgesinnten im Durchschnitts-Alter 55+ (einige Zeitzeugen der "Schlacht um Grohnde" von 1977 waren damals im Kindes- oder Jugendalter) über zurückliegende oder geplante Anti-Atom-Aktionen. weiterlesen Grohnde-Kampagne

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 6 - 10 von 61