Home arrow Schacht Konrad arrow Neues aus den Kanaldörfern arrow Kanaldörfer gegen KONRAD bereiten Aktion zum Fukushima- Jahrestag vor
Freitag, 17. August 2018

  21. Mobile Atomaufsicht

Kanaldörfer gegen KONRAD

Kontakt: Britta Kick
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Nächstes Treffen der Kanaldörfer: siehe Terminkalender

 Kanaldörfer gegen KONRAD
Kanaldoerfer2012

Seit Anfang 2010 treffen wir uns regelmässig alle 4-6 Wochen im KONRAD-Haus oder zu Kreativterminen auf dem Hof von Ludwig Wasmus. Wir sind mal mehr mal weniger so zwischen 8-15 Personen aus den „Kanaldörfern“ rund um KONRAD und machen die Ablehnung vor Ort sichtbar, führen örtliche Aktionen durch und beteiligen uns gemeinsam an größere Aktionen. 

weiter ...   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kanaldörfer gegen KONRAD bereiten Aktion zum Fukushima- Jahrestag vor

Arbeitsbesprechung Gruppe Kanaldörfer
(Di.,19.02.13/AB) Stell dir vor in Grohnde kommt es zu einer Reaktorkatastrophe und keiner ist vorbereitet. Wir können nicht damit rechnen, dass nicht sein kann, was nicht sein darf, sondern müssen mit all unseren Kräften dafür sorgen, dass alle Atomkraftwerke schleu- nigst abgeschaltet werden. Daher beteiligen sich die „Kanaldörfer gegen Schacht KONRAD“  am 2. Fukushima-Jahrestag an der großen Aktions- und Menschenkette im 40 Km Umkreis um Grohnde herum, mit der wir die Gefahren aufzuzeigen, die (auch für uns!) von dem Reaktor ausgeht. „Die Kanaldörfer gegen Schacht KONRAD“ werden eine Flüchtlingssam- melstelle und eine Anlaufstation für die Opfer in Lamspringe aufbauen. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange.

Expedition nach Lamspringe

Am 7. Februar ist  eine kleine Gruppe von Kanaldörflern zu einer Expedition nach Lamspringe aufgebrochen um die Lage zu erkunden. Wir haben zwei Orte an der Bismarckstraße (direkt an der Flüchtlingsstrecke) ausfindig gemacht, die uns für unsere Aktion geeignet erscheinen. Eine Wiese mit Bäumen, wo wir unsere Auffangstation mit Dekontaminations- station, Vermisstenstelle und Versorgungsstation mit Kuchen, Jodtabletten usw. aufschlagen können. Außerdem  haben wir einen Platz für die Flüchtlingssammelstelle auf Höhe des Eggershäuser Weg haben gefunden. Im Nahegelegenen Supermarkt lassen sich gut Noteinkäufe tätigen. Besichtigt wurde auch der Klosterpark, der sich gut dafür eignet „Schicksalsbriefe“ von Flüchtlingen zu hinterlassen.

Kreativtag auf dem Wasmus- Hof

Hinweisschilder und Plakat  für die Aktion am 09. März
Auch in Bleckenstedt laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Beim Kreativtermin letzten Samstag wurden Hinweisschilder und ein Plakat für die Aktion gemalt. Außerdem  wurden noch gute Ideen zusammen getragen. Unterstützung kommt aber auch von einigen Leuten, die beim Kreativtermin verhindert waren. Und die brauchen wir dringend. Kuscheltierspen- den haben wir bereits genügend, das Vermissen der ersten Person wurde  auch schon zur Anzeige gebracht. Hier erwarten wir dass noch mehr kommt. Jodtabletten entstehen auch in Heimarbeit. Wir können aber gut noch Hilfe gebrauchen und vor allen Dingen auch Leute, die am 9. März bei der Aktion in Lamspringe mitmachen, als Flüchtlinge, Helfer…

Ansprechpartnerin ist Britta Kick: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können oder 0172 - 377 1888


 
< zurück   weiter >