Home
Samstag, 21. Juli 2018

  Jetzt spenden!

 

  Benefiz-Konzert e-Ventschau 27./28.07.2018 – für die Kinder von Tschernobyl und Fukushima
    e-Ventschau 2018

   Save the date! 20. oktober 2018
  Treck 20. Oktober 2018
  
www.anti-atom-treck.de

   Jetzt mitmachen: Keine Brennelemente an Risikoreaktoren!
   Protest-Mail schicken

       AKW Grohnde JETZT stilllegen!

   Atommüllreport

    Sybille Tetschs Jugendbuch „Emmy und der Kern der Dinge“
      Buchrabensalat ®

Einladung zum Pressegespräch: Schacht V statt Schacht 2

Jahresplanung der Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad:  
Schacht V statt Schacht 2 - Rückholung des ASSE-Mülls beschleunigen und KONRAD stoppen
Einladung zum Pressegespräch Mi., 14.02.2018, 15.00 Uhr Hotel Rilano, Bahnhofstr. 9, 38300 Wolfenbüttel

„Schacht V statt Schacht 2“ ist das Motto für die für dieses Jahr geplanten Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad. Nach dem erfolgreichen Jubiläumsjahr will sich die Arbeitsgemeinschaft wieder intensiv mit den Problemen der Atommüllstandorte im Braunschweiger Land auseinandersetzen: Die beschleunigte Fertigstellung des Schachts V ist für die Arbeitsgemeinschaft ein zentrales Projekt im Rahmen der geplanten Rückholung des Atommülls aus der ASSE. Auf der anderen Seite hält die Arbeitsgemeinschaft die Sanierung des Schachts 2 bei KONRAD für überflüssig, da sich immer mehr herausstellt, dass die ursprünglichen Planungen nicht mehr zu der heutigen Realität passen.

Claus Schröder, ASSE-Beauftragter der Arbeitsgemeinschaft und Mitglied der ASSE II-Begleitgruppe seit 2008, wird erläutern, warum die Arbeitsgemeinschaft Kritik am Landkreis hat, aber trotzdem für eine Beteiligung an der neuen „Zivilgesellschaftlichen Vertretung“ im Rahmen des neuen Modells wirbt. Silke Westphal und Ludwig Wasmus vom Vorstand der Arbeitsgemeinschaft werden die geplanten Aktivitäten zu den Standorten Schacht Konrad und Morsleben vorstellen.

 
< zurück   weiter >