Home arrow Aktuelles arrow 20.04. Fachworkshop "Wem gehört der Atommüll?" - Jetzt anmelden!
Freitag, 20. Juli 2018
20.04. Fachworkshop "Wem gehört der Atommüll?" - Jetzt anmelden!

2017 wurde der Betrieb der „Endlager“-Projekte in die Hände einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung gegeben. Ein Teil der Belegschaft des vormals zuständigen Bundesamtes für Strahlenschutz wechselte zum neuen Betreiber, ein anderer zur neu gegründeten Aufsichtsbehörde Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit. Auch die Zwischenlagerung wurde neu strukturiert. Doch wer ist jetzt eigentlich für was genau zuständig? Das ist Thema des Fachworkshops „Wem gehört der Atommüll?“ am Freitag, 20.04.2018, 12.00 Uhr im Raschplatzpavillion Hannover.

Vertreter der neuen Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung beantworten Fragen zum Übergang der Abfälle und der Zwischenlager in die öffentliche Hand. Die sichere Verwahrung des Atommülls kostet vor allem viel Geld. Noch haben dabei auch die Energiekonzerne einen Teil der Finanzierungsverantwortung. Kann diese sichergestellt werden? Dazu referiert Rechtsanwältin Dr. Cornelia Ziehm. Hubertus Zdebel MdB, Mitglied des Kuratoriums berichtet über die Arbeit des neuen staatlichen Entsorgungsfonds.

Informationen zum Programm und Teilnahmebeitrag gibt es hier. Um Anmeldung unter Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können wird gebeten!

 
< zurück   weiter >