Home arrow Aktuelles arrow Dabei sein! Protest- und Kulturmeile in Brokdorf
Freitag, 20. Juli 2018
Dabei sein! Protest- und Kulturmeile in Brokdorf
(Di., 17.04.18/UT)
Es ist die sechste Protest- und Kulturmeile, die am nächsten Sonntag, 22. April 2018 anlässlich des (32.) Jahrestages von Tschernobyl in Brokdorf veranstaltet wird. Sie startet um 12 Uhr mittags am AKW Brokdorf. Eine bunte „Flaniermeile“ wird aufgebaut werden, mit vielen Ständen, wo man sich informieren kann, Leute treffen, ins Gespräch kommen oder einfach nur etwas essen. Wie immer wird es RednerInnen geben, die Stellungnahmen zur aktuellen Atompolitik abgeben und natürlich viel Musik. 

Die erste Veranstaltung dieser Art fand Folgejahr des „verkündeten“ Atomausstiegs der Bundesregierung vor sieben Jahren statt. Jahre, in denen immer noch Atomkraftwerke  in Deutschland laufen. Dabei wird die Lage mit den alternden Atommeilern und ihren Alterungsprozessen immer brisanter.

Im AKW Brokdorf  weiß derzeit niemand, was der Reaktor gerade ausbrütet. Seit dem ersten April ist das AKW zur jährlichen Revision abgeschaltet. Hierbei wurden augenscheinlich weitergehende massive Korrosionen an den Brennstäben entdeckt. Dabei wurde der Meiler bereits im letzten Jahr wegen solcher Rostschäden einen Monat länger vom Netz genommen. Die endgültige Abschaltung für das AKW Brokdorf ist allerdings erst 2021 vorgesehen. Bis dahin kann viel passieren. Umso wichtiger ist es, sich lautstark dem Motto der Protest- und Kulturmeile „ AKW Brokdorf – sofort stilllegen“ anzuschließen!  Programm | Flyer

Die Initiativen:  Initiative Brokdorf akut; BUND Kreisgruppen Steinburg und Dithmarschen und attac Itzehoe haben einen Aufruf gestartet, der die sofortige Stilllegung es AKW fordert. Den kann man am kommenden Sonntag live in Brokdorf unterschreiben oder auch online unter: www.akw-brokdorf-abschalten.de

 
< zurück   weiter >