Home
Mittwoch, 12. Dezember 2018

  Jetzt spenden!

 

 
  Ahauser Erklärung 
 
Petition Unterschreiben

Verein „Archiv Deutsches Atomerbe“ MITGLIED ODER UNTERSTÜTZER*IN WERDEN Der Aufbau des Archivs ist ein großes Projekt, das Geld und einen langen Atem braucht. Für den Aufbau der Infrastruktur, die Entwicklung der Archivtektonik und die Institutionalisierung rechnen wir mit 10 Jahren. Wer dieses Projekt unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, Mitglied zu werden, zu spenden oder aktiv mitzuarbeiten.

  

 

 

 

 

 


   Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

   Atommüllreport

       AKW Grohnde JETZT stilllegen!

    Sybille Tetschs Jugendbuch „Emmy und der Kern der Dinge“
      Buchrabensalat ®

Glaubwürdigkeit der RSK schmilzt wie Eis in der Sonne

(Do, 19.07.18/SW) Vor gut einem Jahr haben wir als AG Schacht KONRAD die multinationale Menschenkette zur sofortigen Abschaltung der belgischen Risikoreaktoren Doel und Tihange unterstützt, haben für die sofortige Stilllegung der AKW in Visé demonstriert und auf die bestehenden Sicherheitsbedenken aufmerksam gemacht. Im Zentrum der Kritik standen immer wieder die zahlreichen Risse in den Reaktorhüllen der beiden Atomanlagen. Vor einer Woche hat nun die bundesdeutsche Reaktorsicherheitskommission (RSK), die auch das Bundesumweltministerium in Sicherheitsfragen berät, ein Gutachten angefertigt, mit dem die Sicherheit der belgischen Atomkraftwerke wieder geheilt werden sollte.

Intensive Recherchen haben mittlerweile an den Tag gebracht: in der RSK haben auch führende Mitarbeiter von EDF-Framatome (ehemals Areva) an der Stellungnahme der RSK zur angeblichen "Sicherheit" von Tihange 2 und Doel 3 mitgearbeitet. Wir veröffentlichen an dieser Stelle deshalb die aktuelle Pressemitteilung des „Lingen-Bündnisses“, dass sich seit Jahren intensiv mit den unmittelbar benachbarten AKW beschäftigt.

 
< zurück   weiter >