Home arrow Aktuelles arrow Fässer für den Anti-Atom-Treck vorbereitet
Mittwoch, 12. Dezember 2018
Fässer für den Anti-Atom-Treck vorbereitet

(Mi, 08.08.18/MN) Am Samstag, den 4. August ging es weiter mit den Vorbereitungen für unseren Anti-Atom-Treck am Samstag, 20. Oktober 2018 von Salzgitter-Lebenstedt nach Peine zur Bundesgesellschaft für Endlagerung. Es ist 11 Uhr: Die ersten Aktiven trudeln ein auf dem Hof von Ludwig Wasmus in Salzgitter Bleckenstedt - der Schacht KONRAD, dessen Inbetriebnahme wir verhindern wollen, in Sichtweite. Auf dem Treckeranhänger auf dem Hof liegen 66 Fässer, die von einem Salzgitteraner Unternehmen zur Verfügung gestellt und am Freitagmorgen abgeholt wurden, und warten darauf, dass sie ein ‚Face-Lifting‘ als Atommüllfass bekommen, um dann beim Treck im Herbst das Motto des Trecks ASSE leerräumen - KONRAD aufgeben! deutlich visuell zu unterstützen.

Die Laune am Samstagmorgen ist gut. In luftigem Arbeitsdress geht es erst einmal darum, die Fässer vom Anhänger auf die bereitstehenden ‚Arbeitsplätze‘ zu hieven, die sich erfreulicherweise im Halbschatten in der Scheune befinden. Arbeitshandschuhe, Farbe und Malergerät stehen zur Verfügung. Erst einmal müssen die Fässer weiß grundiert werden, damit sich dann im zweiten Anstrich das klassische Gelb als ‚Finish‘ für die Fässer gut auftragen lässt. Mit dem ersten Arbeitsgang geht es zügig voran. Bald sind alle Fässer entladen und haben die weiße Grundierung ‚verpasst‘ bekommen und stehen im Hof in der Sonne zum Trocknen. Das Malerteam hat sich eingeschwungen; es wird gewitzelt über gute Arbeitsvorbereitung, die Vorzüge von tayloristischer Arbeitsteilung. Unterbrochen wird dieser ‚fachliche Austausch‘ durch Plaudereien über den vergangenen Urlaub; viele der Aktiven haben sich geraume Zeit nicht gesehen und genießen den Plausch über Dies und Das, was bei den Arbeitssitzungen dann doch manchmal zu kurz kommt. Nach dem ersten abgeschlossenen Arbeitsgang stärken sich alle am leckeren Salat-und Kuchenbuffet, zu dem jeder etwas beigetragen hat. Dann kann es weiter gehen zum 2. Arbeitsgang: gelbe Farbe (1mal / 2mal) auftragen und fertig sind die Atommüllfässer um 16 Uhr. Alle sind zufrieden mit der gemeinsamen Arbeit und Ergebnis, so dass noch gut gelaunt ein Gruppenfoto ‚vor Fass‘ gemacht wird. Dann geht es ab ins Wochenende.

Wenn es sich privat einrichten lässt, sind dann viele auch wieder dabei beim nächsten geplanten Kreativ-Termin am Samstag, den 25. August ab 11 Uhr - wieder auf dem Hof von Ludwig Wasmus / Bleckenstedter Straße 37. Das Kreativ-Team freut sich über weitere Unterstützer - Einstieg flexibel möglich (für Langschläfer, Wochenendeinkäufer etc.).

Es gibt noch eine Menge zu tun für die Vorbereitungen des Trecks. Viele der ‚Wochenendmaler‘ waren dann gleich am Montag wieder dabei beim 14-tägigen Vorbereitungstreffen im Umweltzentrum in Braunschweig. Da geht es dann um die Besetzung des Trägerkreises für die Aktion, der schon ein gutes Format hat, Planung der Aktionen an der Treckstrecke, Vorbereitung von Werbung und Mobilisierung für den Treck; z.B. um die Frage, ob es wieder eine Lichtwerbung an Bushaltestellen geben soll und wo; und wie finden wir dafür Sponsoren. Bei der Frühstücksmeile in 2016 hat das gut geklappt und auch gut gewirkt. Das grafische Motto für den Treck, das inzwischen fertig ist, eignet sich prima dafür. Und Unterstützer für die gesamte Aktion müssen ebenfalls angesprochen werden für weitere Werbung zum Mitmachen / Mitfahren usw.

Wer sich bei den Vorbereitungen einbringen möchte ist herzlich willkommen am Montag, den 20. August von 18 bis 20 im Umweltzentrum Braunschweig (Hagenbrücke 1/2, Eingang Reichsstraße). Wir freuen uns auf neue Gesichter, helfende Hände, Mitdenker und Mitstreiter.

 
< zurück   weiter >