Home
Dienstag, 12. November 2019

  Jetzt spenden!

 

Verein „Archiv Deutsches Atomerbe“ MITGLIED ODER UNTERSTÜTZER*IN WERDEN Der Aufbau des Archivs ist ein großes Projekt, das Geld und einen langen Atem braucht. Für den Aufbau der Infrastruktur, die Entwicklung der Archivtektonik und die Institutionalisierung rechnen wir mit 10 Jahren. Wer dieses Projekt unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, Mitglied zu werden, zu spenden oder aktiv mitzuarbeiten.

  

 

 

   Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

   Atommüllreport

Kommt zur Mahnwache am 13.12. in Lingen!

Mahnwache: Donnerstag, 13.12. um 16 Uhr am Bahnhof Lingen 

Nach neuesten Informationen soll eine Explosion mit Wasserstoff am vergangenen Donnerstag in Lingen die Ursache für den Brand gewesen sein. Der Zwischenfall ereignete sich in einem Labor im nuklearen Bereich der Brennelementefabrik. Die nur zögernd und scheibchenweise vom Betreiber Framatome gelieferten HIntergrundinformationen sind sehr beunruhigend: eine Brennelementefabrik ist nun mal keine Schokoladenfirma!

Atomkraftgegner*innen wollten nun eine Mahnwache vor dem Rathaus der Stadt Lingen anmelden, was diese bisher verweigert. Aber das stößt auf offene Kritik und es gibt erste Diskussionen im Stadtrat. Auch der Umweltauschuss des Bundestags kam am Dienstag zu einer Sondersitzung zusammen. Hier die aktuellen Zeitungslinks aus Lingen mit den Hintergrundinfos:

 

https://www.noz.de/lokales/lingen/artikel/1608347/vertrauen-in-brennelementefabrik-in-lingen-broeckelt

 

https://www.noz.de/lokales/lingen/artikel/1607710/verwaltung-lehnte-mahnwache-vor-lingener-rathaus-ab

 

https://www.noz.de/lokales/lingen/artikel/1607778/keine-mahnwache-am-rathausvorplatz-unverstaendliche-entscheidung

 

 
< zurück   weiter >