Home arrow Aktuelles arrow Welche Auswirkungen hat ein radioaktiver Unfall für Wolfenbüttel?
Sonntag, 21. Juli 2019
Welche Auswirkungen hat ein radioaktiver Unfall für Wolfenbüttel?

(Di., 07.05.19/BISS) Die Bürgerinitiative Strahlenschutz e. V. (BISS e.V.) aus Braunschweig informiert diesen Mittwoch, 08.05.19 um 18.00 Uhr im Ratssaal des Wolfenbütteler Rathaus, Stadtmarkt 3 - 6, Eingang rechts, (ab 17.30 Uhr geöffnet) darüber, welche Auswirkungen ein Unfall mit radioaktiven Stoffen bei der Fa. Eckert & Ziegler in Braunschweig-Thune für Wolfenbüttel hätte. Alle Interessierten sind recht herzlich eingeladen. Fragen sind erwünscht. Einladung

Die BISS hat mit dem offiziellen Formelwerk der Strahlenschutzkommission einen Stresstest für die Nuklearfirma Eckert & Ziegler erstellt. Der Stresstest zeigt, dass eine Evakuierung der Bevölkerung ist in bis zu 20 km Entfernung notwendig wäre, wenn lediglich ein Tausendstel der am Braunschweiger Standort genehmigten Radioaktivität freigesetzt würde. Die Korrektheit der Stresstest-Analysen wurde inzwischen gutachterlich bestätigt und der Stadt Braunschweig und dem Niedersächsischen Umweltminister übergeben.

BISS Stresstest Vortrag mit angeregter Diskussion im Rathaus Wolfenbüttel

Mehr Info zum Stresstest

 
< zurück   weiter >