Home arrow Aktuelles arrow 100. ASSE- Mahnwache in Wolfenbüttel
Sonntag, 15. September 2019
100. ASSE- Mahnwache in Wolfenbüttel

(Mo., 01.07.19/WAAG ) Nach dem Reaktorunfall von Fukushima fanden erst wöchentlich Mahnwachen vor Seeliger statt. Dann wurde der Rhythmus auf den ersten Montag im Monat umgestellt und es wurden daraus die Mahnwachen zu Asse II & Co. – sprich Asse II, Schacht Konrad in Salzgitter, ERAM in Morsleben, Eckert & Ziegler in Braunschweig – sprich zum Weltatomerbe Braunschweiger Land. Aber auch der „Atomausstieg – aber richtig“ und der „Kohleausstieg – aber früher“ waren und sind Thema. Die 100. Mahnwache findet am 1.7. ab 18 Uhr vor Seeliger, Lange Herzogstr. 63 (Wolfenbüttel) statt. Die WAAG lädt alle Engagierten und Interessierten ein.

Zur 100. Mahnwache sollen die Themen noch erweitert werden. Wolfenbütteler Initiativen sowie Schulen sind eingeladen, Ihre Themen bzw. Projekte zum Umwelt- und Klimaschutz, aber auch zum sozialen und fairen Miteinander auf der 100. Mahnwache vorzustellen und sich zu vernetzen. Wer sich engagieren möchte, aber noch nicht weiß, in welcher Initiative er das machen soll, könnte hier fündig werden.

Nicht jede/r kann sich zu allen wichtigen Themen unserer Zeit engagieren, um so wichtiger ist es, sich zu vernetzen und so gegenseitig zu unterstützen, meint die WAAG. „Wann, wenn nicht jetzt? Wo, wenn nicht hier? Wer, wenn nicht wir? Niemand wird später sagen können, er/sie hätte von den Problemen unserer Zeit nichts gewusst. Lernen wir aus der Geschichte und bleiben/werden wir aktiv.“

Die Wolfenbütteler Atom(und Kohle)AusstiegsGruppe (WAAG) freut sich auf bekannte und neue Gesichter.

 

 
< zurück   weiter >