Home arrow Aktuelles arrow Diskussion über Castoren & Niedrigstrahlung
Dienstag, 24. September 2019
Diskussion über Castoren & Niedrigstrahlung

Die inhaltlichen Schwerpunkte der 15. Atommüllkonferenz am Samstag, 28.09.2019 drehen sich um Stand der Erkenntnis über Niederdosiseffekte beim Menschen und um die Diskussion über CASTOR-Rückführungstransporte in französischen Anti-Atom-Initiativen. In den Arbeitsgruppen geht es um den Umgang mit schwach- und mittelradioaktiven Abfällen, um strukturelle Ungleichheiten in Begleitprozessen sowie um Strahlenschutz und Freigabeproblematik. Einladungsschreiben/Programm

 

Programmübersicht: Samstag, 28. September 2019

  • 11.00 - 11.15 Uhr  Eröffnungsplenum
  • 11.15 - 12.00 Uhr  Fachdiskussion I: Überholte Konzepte im neuen Strahlenschutzgesetz
  • 12.00 - 12.30 Uhr  Fachdiskussion II: Diskussion über CASTOR-Rückführungstransporte in französischen Anti-Atom-Initiativen
  • 12.30 - 13.30 Uhr  Mittagspause
  • 13.30 - 16.00 Uhr  Arbeitsgruppen
    - Abschaltung – Stilllegung – Rückbau | Umgang mit schwach- und mittelradioaktiven Abfällen
    - Gesellschaftliche Auseinandersetzung um Atommüll | Strukturelle Ungleichheiten und „Professionalisierungszwänge“ in Begleitprozessen
    - Freimessen / Strahlenschutz | Niedrigdosis-Problematik, Freigabe-Problematik, Muster-UIG-Anfrage
    - Neue CASTOR-Transporte von Sellafield und La Hague ab 2020
  • 16.00 Uhr Abschlussplenum, Ergebnisse und Ausblick


Ort: Volkshochschule Göttingen, Bahnhofsallee 7, 37081 Göttingen
weitere Infos und Anmeldung: www.atommuellkonferenz.de | Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 
< zurück   weiter >