Home arrow Aktuelles arrow Pilze und Wild weiterhin radioaktiv belastet
Donnerstag, 21. Juni 2018
Pilze und Wild weiterhin radioaktiv belastet
(21-07-08 / U.S.) Nach Meldung des Bundesamtes für Strahlenschutz sind Pilze und Wild auch 22 Jahre nach der Katastrophe von Tschernobyl noch radioaktiv belastet. In Südbayern und dem Bayrischen Wald wird immer noch Cäsium von einigen tausend Becquerel pro Kilogramm gefunden. Die Höhe schwankt nach Pilzart und Standort . Auch Waldbeeren sind davon betroffen. Zum Vergleich: Der Grenzwert, der in Deutschland nach der Reaktorkatastrophe festgelegt wurde, liegt bei 600 Bq/Kilogramm.
 
< zurück   weiter >