Home arrow Aktuelles arrow Steffis Blog arrow Auf der Staße
Freitag, 17. August 2018

Steffis Blog

Hier bloggt Steffi Schlensog über Erlebnisse, Erfahrungen und ihre Sicht der Dinge.

Seit 2009 unterstützt Steffi Schlensog unsere Arbeit. Als sie im Herbst 2010 die Demonstration in Berlin mit organisierte, hat sie diesen Blog angefangen und berichtet seither über Erlebnisse, Begegnungen, Erfahrungen und persönliche Sichtweisen. Seit Mai 2011 ist Steffi jetzt bei der Arbeitsgemeinschaft angestellt. Im KONRAD-Haus und bei externen Terminen arbeitet sie daran, die regionale Zusammenarbeit zu stärken und dem gewachsenen Informationsbedürfnis nach zu kommen.

Zur Finanzierung sind wir auf Spenden angewiesen.
Auf der Staße

(So,12.09.10)Nun ist er da, der heiß ersehnte Bescheid von der Polizeidirektion und... der Veranstaltungsort Reichstagswiese wurde abgelehnt. Das lassen wir uns natürlich nicht gefallen, wir klagen vor dem Verwaltungsgericht , denn wir wollen den Zugang auf die Wiese. Die Entscheidung erwarten wir bis Donnerstag, es eilt!!

Für das Anti-Atom-Demo-Büro ist nun der Startpunkt, die Auflagen abzuarbeiten. Die Polizei will alles genau wissen, aber ich muss gestehen, ich habe zwar den Bescheid in meinem e-mail Postfach, aber wann noch lesen. Ich bekomme quasi direkten Kontakt zu den Auflagen. Mir fällt dazu ein, dass Huge mich heute dreimal gefragt hat welche Farbe die Papierbändchen haben, die die Ordner_innen tragen werden (300rote und 300gelbe).Ich merke immer deutlicher, dass ich in die Arbeit hineinwachse, aber auch, dass ich nur noch in kleinen, meinen Aufgabengebieten Bescheid weiß. Ich habe jetzt das Infotelefon, die Post, die e-mail Anfragen und zu Teilen die Betreuung der Homepage übernommen, zusätzlich zu meinem Projekt, das Spenden-mobil mit Mareike zu organisieren. Es müssen Helfer_innen-listen geführt und aktualisiert werden und ach ja, die Bürokasse muss betreut werden. Es gibt einiges zu tun! Vor ein paar Tagen war ich auf der Straße, wir brauchten unter anderem 400 Sicherheitsnadeln für die Ordner-Binden. Ich bin ans Maibachufer, zum orientalischen Basar gegangen. Herrliches Wetter und nicht nur über die Mobilisierung lesen, schreiben, aufrufen, sondern Sie ganz direkt erleben. Ich habe eine total motivierte Gruppe junger Frauen beim Flyer verteilen getroffen, aber seht selbst: Soviel Freude und gute Stimmung beim Mobilisieren, dass war super!! Die Gruppe kam vom BUND Berlin und sprach die türkischsprechende Bevölkerung auf die bevorstehende Demo an. Gülcan Nitsch, Leiterin der türkischsprachigen Umweltgruppe"Yesil Cember" sagte, es ist wichtig alle mitzunehmen und das sie die TürkInnen in Berlin über das Thema Atomausstieg sensibilisieren will.

Mobilisieren am Maibachufer
Gülcan Nitsch(re) mit Team

 
< zurück   weiter >