Home arrow Aktuelles arrow Montagsspaziergang in Wolfsburg
Samstag, 18. August 2018
Montagsspaziergang in Wolfsburg

(Do, 10.02.11/Sg) In unserer Region gibt es seit dem 06.12.2010 einen Montagsspaziergang in Wolfsburg. Dort haben sich BürgerInnen zusammengetan und die Gruppe „Krach gegen Atomkraft“ gegründet. Sie treffen sich immer montags unter dem „Glasdach“ am Hugo-Bork-Platz in der Innenstadt. Mit Transparent, Trillerpfeifen und Anti-Atom Fahnen machen sie von 18:30– 19:03 Uhr einen Rundgang durch die Wolfsburger Einkaufsstraßen. Sie verteilen Flyer und suchen ganz aktiv das Gespräch mit Passanten. Jil-Marie ist Mitgründerin der Aktion und sie ist sehr zufrieden mit der Reaktion der WolfsburgerInnen.

Krach gegen Atomkraft
„Die EinwohnerInnen finden das super, dass es die Gruppe gibt und das Thema auch in ihrer Stadt auf die Straße getragen wird“. Jil-Maries Hoffnung ist es immer mehr Menschen zu erreichen, die sich an der Montags-Demo beteiligen und aktiv ein Zeichen setzen. Anschließend gibt ein gemütliches Beisammensein, bei „Kaffee, Bitter Lemmon und Kürbissuppe“ im Lido im Hallenbad. Dort werden Erfahrungen ausgetauscht und neue Aktionsideen überlegt. Für Montag, 07. 03. wird es z.B. ein passendes Programm zu Rosenmontag geben. Seit letztem Jahr gibt es in vielen deutschen Städten den Montagsspaziergang gegen Atomkraft. Allein in den Regionen Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland gibt es bereits 20 Aktionen an jedem Montag. Bundesweit kommen noch 40 Aktionsstandorte dazu, an denen sich die Menschen treffen und gegen Atomkraft demonstrieren und auf vielfältige Art ihre Ablehnung der Energiepolitik darstellen. Auf der Homepage www.Montagsspaziergänge.de werden die Spaziergänge mit vielen Fotos und Infos vorgestellt und es gibt viele kleine Anleitungen und Tipps für das Gründen eines Montagsspaziergangs. Eine Checkliste hilft an Dinge zudenken “wie melde ich die Aktion an oder wie nehme ich Kontakt zur  Presse auf“. Ziel der Spaziergänge ist es natürlich, über die Themen rund um die Gefahren und Probleme von Atomkraft zu informieren und politischen Druck auf die Regierung auszuüben.

 
< zurück   weiter >