Home arrow Aktuelles arrow Steffis Blog arrow Der Castor ist unterwegs - aber wir werden ihn stoppen!
Donnerstag, 16. August 2018

Steffis Blog

Hier bloggt Steffi Schlensog über Erlebnisse, Erfahrungen und ihre Sicht der Dinge.

Seit 2009 unterstützt Steffi Schlensog unsere Arbeit. Als sie im Herbst 2010 die Demonstration in Berlin mit organisierte, hat sie diesen Blog angefangen und berichtet seither über Erlebnisse, Begegnungen, Erfahrungen und persönliche Sichtweisen. Seit Mai 2011 ist Steffi jetzt bei der Arbeitsgemeinschaft angestellt. Im KONRAD-Haus und bei externen Terminen arbeitet sie daran, die regionale Zusammenarbeit zu stärken und dem gewachsenen Informationsbedürfnis nach zu kommen.

Zur Finanzierung sind wir auf Spenden angewiesen.
Der Castor ist unterwegs - aber wir werden ihn stoppen!

(16./17.02.11/Sg) Es ist 23:29 Uhr. Mein Telefon meldet mir eine neue Nachricht. Simone L. aus Braunschweig hat die Zeit gefunden mir eine SMS zu simsen. Sie schreibt aus der Werft, einem Infopunkt in Greifswald .

Dort arbeitet sie seit dem Auftakt am 12.02. in der VolXküche. Sie schreibt, dass sie den ganzen Tag für 12 Mahnwachen gekocht haben und das jetzt, nach einer kurzen Verschnaufpause, das Essen für die Gesa vorbereitet wird. Das wird eine lange Nacht für alle Aktiven, die sich auf den Weg gemacht haben den Castor zu blockieren. Letzte Meldung die ich auf dem Castorticker gelesen habe war, dass der Zug durch Ludwigslust- Rastow in Richtung Schwerin fährt. Simone berichtet von einem riesigen Polizei- Aufgebot und das gerade alle Straßen dicht gemacht werden. Liebe Grüße bestellt sie noch, dann ist die Nachricht vorbei. Ich sitze am Rechner und will ihre Erfahrungen weitergeben, ganz unmittelbar, doch was da wirklich abläuft, an der gesamten Strecke, kann ich nicht nachfühlen. Nicht die Kälte, die Müdigkeit, das Aufgedreht sein und was immer noch. Ich bin froh, das es Menschen wie Simone gibt. Bereits am 12.02.11ist sie zum Auftaktkundgebung nach Greifswald gereist und hat unsere Atommüll- Region mit einem Redebeitrag vertreten. 

Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 
< zurück   weiter >