Home arrow Schacht Konrad arrow Neues aus den Kanaldörfern arrow Die Heinzelfrau im KONRAD-Haus
Donnerstag, 16. August 2018

  21. Mobile Atomaufsicht

Kanaldörfer gegen KONRAD

Kontakt: Britta Kick
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Nächstes Treffen der Kanaldörfer: siehe Terminkalender

 Kanaldörfer gegen KONRAD
Kanaldoerfer2012

Seit Anfang 2010 treffen wir uns regelmässig alle 4-6 Wochen im KONRAD-Haus oder zu Kreativterminen auf dem Hof von Ludwig Wasmus. Wir sind mal mehr mal weniger so zwischen 8-15 Personen aus den „Kanaldörfern“ rund um KONRAD und machen die Ablehnung vor Ort sichtbar, führen örtliche Aktionen durch und beteiligen uns gemeinsam an größere Aktionen. 

weiter ...   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Heinzelfrau im KONRAD-Haus

Räumen im KONRAD-Haus
(06.08.12/AU) Schon von draußen war ein Rücken und Klopfen, Poltern und Schieben zu hören. Sollte es spuken im KONRAD-Haus? Doch wo es nach Spuk aussieht, sind oft Heinzelmännchen oder ist - wie in diesem Fall - eine „Heinzelfrau“ unterwegs. Dagmar F. nämlich, die gerade dabei war die Küche auszuräumen. Und wer das Haus betrat, wurde gleich dazu angestellt mal schnell an einem schweren Möbelstück mit anzufassen um es aus der Küche heraus zu schaffen. Wer jetzt dabei an einen gründlichen Hausputz für das große Jubiläumsfest denkt, kennt Dagmar schlecht.

Angefangen hat alles mit dem alten Strom fressenden Kühlschrank der raus sollte. Dagmar wollte sich um einen neuen kümmern. Aus dem „Kümmern“ um einen Kühlschrank wurde dann eine komplett neue Kücheneinrichtung in elegantem Weiß. Auch die Wände bekamen einen neuen Anstrich und sogar der Fußboden wurde neu gemacht. Und weil Dagmar so viele Brüder hat, ist immer einer da, der gerade über die handwerklichen Fähigkeiten verfügt, die gerade benötig werden. In diesem Falle war es Bernd, der mit Dagmar die Küche eingebaut und angeschlossen hat.

Dagmar am Wirbeln
Brüder hilfsbereit dabei
Die KONRAD-Küche erstrahlt in neuem Glanz. Ein beweis, dass Strahlen auch gut sein kann. Ein wunderbares Geschenk, dass über das große Fest hinaus wirken wird, denn für ein kreatives Arbeiten ist eine ansprechende Atmosphäre wichtig.  Vielen Dank an Dagmar und Bernd!

 

 
< zurück   weiter >