Home arrow Schacht Konrad arrow Aktuelles
Freitag, 25. Mai 2018
Aktuelles
Schacht KONRAD kommt als Atommüll-Lager auch nicht mehr in Betracht !

(14.09.11) "Der niedersächsische Ministerpräsident hat völlig Recht, wenn er eine Diskussion um den Umgang mit dem Atommüll einfordert. Aber: Nicht nur Gorleben, auch Schacht KONRAD kommt bei einer Neuausrichtung der Atommüll-Politik nicht mehr in Betracht", erklärt Ursula Schönberger vom Vorstand der Arbeitsgemeinschaft. "Schließlich handelt es sich bei den Abfällen in der ASSE II, die die ganze Region gefährden, um genau die Arten von Müll, die auch in Schacht KONRAD eingelagert werden sollen und zwar nicht-rückholbar. Der katastrophale Zustand der beiden bestehenden Atommüll-Lager ASSE II und Morsleben zeigt, dass das alte Konzept, den Atommüll einfach in einem Bergwerk zu vergraben und zu hoffen, dass nichts raus kommt, gescheitert ist.

weiter …
 
Ihr könnt Euch nicht aus der Verantwortung freikaufen

Symbolträchtiger Protest vor dem Rathaus SZ-Lebenstedt
(26.08.11/UJ) Knapp 20 Anti-AKW-Aktive trafen sich am Mittwoch, 24.8.2011 rechtzeitig vor Beginn der öffentlichen Ratssitzung über die Abstimmung zum Gesellschaftsvertrag für die sog. Konradstiftung, um vor dem Lebenstedter Rathaus deutlich zu machen, dass sie / wir uns unseren Widerstand gegen die Inbetriebnahme von Schacht Konrad nicht abkaufen lassen.
100 Millionen Euro, die in den nächsten Jahren kleckerweise in den Fonds fließen sollen, können nicht darüber hinwegtäuschen, dass es keinen Ausgleich für die Gefahren geben kann, die hier in der Region mit der Inbetriebnahme einer weiteren Atommüllkippe verbundenen sind.

weiter …
 
Jugendverband Rebell diskutierte im KONRAD-Haus

Jugendverband Rebell zu Besuch
(27.07.11) Atomkraft, oligopolisierte Energieversorgung und ungelöste Endlagerfrage beschäftigen auch den Jugendverband Rebell. Die Braunschweiger Gruppe besuchte deshalb am vergangenen Samstag die Arbeitsgemeinschaft in Salzgitter. Im Konrad -Haus erfuhr sie einiges bisher Unbekanntes über die Entstehungsgeschichte des Endlagerprojekts und diskutierte die Konsequenzen aus der bisher nicht gelösten Endlagerfrage. Die anschließende Besichtigung zweier Photovoltaik-Anlagen in Bleckenstedt und ein kurzer Spaziergang zur Schachtanlage rundeten den Nachmittag abwechslungsreich ab.

weiter …
 
Ohne Kuhzunft keine Zukunft

(Mo., 06-06-2011/Di.) Seit dem 29. Mai setzen sich junge Bäuerinnen und Bauern mit einer Treckersternfahrt für eine bäuerliche, faire, tiergerechte und ökologische Landwirtschaft ein. Am kommenden Donnerstag, dem 9. Juni wollen sie vor dem Kanzleramt in Berlin die Bundesregierung auffordern, ihre Blockadehaltung zu einer ökologischen und sozialen Neuausrichtung der EU-Agrarpolitik und die Interessensvertretung von Agrarindustrie und Großgrundbesitzern aufzugeben.

weiter …
 
Zum Jahresabschluss lädt die Arbeitsgemeinschaft zum

Fackelzug
am Schacht KONRAD

Nach einem bewegten Jahr laden wir zu unserem inzwischen schon traditionellen Jahresausklang, dem Fackelzug am Schacht KONRAD. Dieses Jahr geht's allerdings anders herum. Wir treffen uns am nächsten Freitag, dem 17. Dezember um 18.00 Uhr am Schacht KONRAD 1 und ziehen dann durch's Dorf zum Sportheim in Bleckenstedt. Dort gibt es mit Blick auf Schacht KONRAD 2 Essen und Trinken für das leibliche Wohl sowie Informationen zu den geplanten Aktivitäten im nächsten Jahr.

Bericht von 2009:  Eiskalter Protest gegen Atomenergie     [GoogleMap Schacht KONRAD / Bleckenstedt ]

 
<< Anfang < Vorherige 21 22 23 24 25 26 27 28 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 111 - 115 von 138