Home arrow Vorstand
Freitag, 24. März 2017
Geschäftsführender Vorstand

Der Vorstand vertritt die Arbeitsgemeinschaft gerichtlich und außergerichtlich. Er führt die Geschäfte des Vereins gleichberechtigt entsprechend den Beschlüssen der Mitgliederversammlung und des Koordinationsausschusses und unterrichtet die Mitglieder über die Arbeit. Er besteht aus fünf gleichberechtigten Mitgliedern des Vereins, die von einer ordentlichen Mitgliederversammlung für ein Jahr gewählt werden. Wiederwahl ist möglich.

Foto: Seit dem 5. März 2016 besteht der Vorstand aus Silke Westphal (Königslutter), Marianne Neugebauer (Braunschweig), Carsten Kawka (Groß Denkte), Ludwig Wasmus (Salzgitter) und Thomas Erbe (Braunschweig).


Ludwig Wasmus
( Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können )

Ludwig Wasmus
Ludwig Wasmus
Jahrgang 1959, ist Landwirt. Da der elterliche Hof in Salzgitter-Bleckenstedt in Sichtweite von Schacht KONRAD liegt und seine Felder an die Anlage grenzen, wurde ihm die Auseinanderset- zung mit KONRAD sozusagen in die Wiege gelegt. So kam Ludwig Wasmus im Juli '91 zur Arbeitsgemeinschaft und wurde 1996 in den Vor- stand gewählt. Er vertritt nicht nur die landwirt- schaftlichen Interessen und hält Kontakt zum Landvolk, sondern betreut auch zahlreiche
Aktivi- täten vor Ort. Auf seinem Hof finden seit 2008 regelmäßig Kreativ-Treffen statt, bei denen Fässer angemalt und andere Widerstands-symbole gebastelt werden.

 

Carsten Kawka ( Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können )

Jahrgang 1972, ist in Groß Denkte aufgewachsen und hat durch die ASSE schon in der Jugend viel von der Atommüll-Problematik mitbekommen. 1990 begann er seine Ausbildung bei Volkswagen in Salzgitter und ist seit dem IG-Metall-Mitglied. Im VW-Werk bekam er durch die IGM immer mehr Informationen über die ASSE und über Schacht Konrad. Ihm wurde immer bewusster, dass man AKTIV werden muss, um was zu bewegen. Als ehrenamtlicher Referent der IGM für das „Schacht Konrad - Seminar“ möchte er nicht nur Informieren und aufklären, sondern Menschen zum „AKTIV“ werden bewegen. Im Betrieb ist es ihm wichtig, die Kolleginnen und Kollegen über die aktuelle Problematik zu informieren und zu Aktionen, Demonstrationen zu mobilisieren. Zur Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad kam der Gewerkschaftler 2015 in den Koordinationsausschuss der AG und ist seit 2016 Mitglied des Vorstandes.

 

Silke Westphal ( Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können )

Jahrgang 1967, ist in Salzgitter aufgewachsen und hat die Auseinandersetzung um Schacht KONRAD von Jugend an aufmerksam verfolgt. Als Schülerin in Wolfenbüttel mit der Asse-Problematik konfrontiert wuchs die Skepsis zunehmend, durch persönliche Erfahrungen bei Demonstrationen gegen die CASTOR-Transporte ins Wendland entschloss sie sich, die verantwortungslose Atompolitik nicht mehr widerstandslos hinzunehmen. Zur  Arbeitsgemeinschaft kam sie 2009 bei den Vorbereitungen für die "Lichterkette", seit 2010 gehört sie (mit einer einjährigen Unterbrechung) zum Vorstand der AG Schacht KONRAD e.V.

 

 

Marianne Neugebauer ( Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können )

Jahrgang 1959, ist in Ostfriesland aufgewachsen und hat sich schon in der 70er Jahren intensiv mit der Nutzung der Atomenergie auseinandergesetzt und engagiert. Die Atomkatastrophe in Fukushima  hat sie dazu bewegt,  wieder konsequent in der atomkritischen Auseinandersetzung aktiv zu werden, denn dafür sieht sie in der Region genug Anlass. 2012 hat sie die Lichterkette zum 1. Fukushima -Jahrestag mit vorbereitet und ist seit 2012 Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD und seit 2013 Mitglied des Vorstandes. Als Mitglied der IG Metall sieht sie es auch als ihre Aufgabe die Diskussion und Aktivitäten innerhalb ihrer Gewerkschaft zu unterstützen. Sie möchte Menschen bewegen, selbst aktiv zu werden und sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Atommüll bei uns in der Region und auch bundesweit zu engagieren
.


Thomas Erbe
( Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können )

1967 in Peine geboren, in Rosenthal aufgewachsen, seit 1987 in Braunschweig. Viele Jahre in einer Aktions-orientierten Umweltschutz.Organisation - überwiegend im Anti-Atom-Bereich - aktiv gewesen. In verschiedenen Organisations-Teams regionaler und bundesweiter Anti-Atom-Demos mitgearbeitet und seit 2013 im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft.