Home
Mittwoch, 13. Dezember 2017

  Jetzt spenden!

 

   Kalender 2018 - 30 Jahre Widerstand-30 Jahre AG Schacht Konrad - Mit 12 eindrucksvollen Fotos aus unserer Arbeit der letzten Jahre - im Webshop bestellen!
     Foto
Kalender2018

    Sybille Tetschs Jugendbuch „Emmy und der Kern der Dinge“
      Buchrabensalat ®

    30 Jahre Anti-Atom-Politik - Jubiläum 2017

       AKW Grohnde JETZT stilllegen!

   "Atommüll-Kommission am Ende - Konflikte ungelöst" - Ein Reader zum Abschlussbericht

   Atommüllreport

Mittwoch, 13. Dezember 2017
  •   10.30 - 13.30 Uhr      KONRAD-Haus geöffnet                                                                                   

[alle Termine]
 
Widerstandskalender 2018

Jetzt bestellen und zu Weihnachten verschenken!
Anlässlich des 30jährigen Jubiläums der AG Schacht KONRAD haben wir eine Auswahl der schönsten Bilder unseres gemeinsamen Widerstands als Fotokalender zusammengetragen. Der Kalender ist im DIN-A4-Querformat mit Spiralbindung erhältlich und kann direkt im Webshop oder telefonisch(bis 21.12.) im KONRAD-Haus bestellt werden. Wer einen Blick hineinwerfen will, kann hier im Ansichtsexemplar blättern.

 
Flammender Widerstand gegen Schacht KONRAD

Fackelzug Foto Rudolf Karliczek
(Mo., 11.12.17/SW) Knapp 100 Menschen und zahlreiche Trecker waren am Freitagabend dem Aufruf der AG Schacht KONRAD und der Kanaldörfer gegen Konrad gefolgt. Aufgerufen hatten die beiden Gruppen zur letzten „Mobilen Atomaufsicht“ dieses Jahres, die traditionell mit einer Fackeldemo durch SZ- Bleckenstedt führte und am dortigen Vereinsheim endete. Bei widrigem Wetter mit kaltem Wind und viel Regen verfolgten die Atomkraftgegner*innen vor der Schachtanlage die Rede von Ursula Schönberger (atommüllreport). 

weiter …
 
Anti-Atom-Protest bei Schneegestöber

(Fr., 08.12.17/ Bündnis Neckar castorfrei) * Jeder Tag ist ein Tag zuviel - abschalten sofort!*

Foto: Bündnis Neckar castorfrei
Die Castor-Transporte auf dem Neckar zeigen eine der vielen Sackgassen des Atomgeschäfts. Aber während dieser Atommüll an ein sinnloses Ziel gebracht wird, produziert genau dort in Neckarwestheim der Block II ständig neuen, zusätzlichen hochradioaktiven Atommüll. Und so ist unser Protest gegen die Castor-Transporte fest verbunden mit der Forderung, das AKW GKN II sofort abzuschalten, und ebenso alle anderen AKWs, Uranfabriken, Brennelemente- Fabriken und Atomforschungsstätten!

weiter …
 
Reise in die Geschichte der Atomenergie
Autorin Sybille Tetsch liest aus ihrem neuen Jugendbuch „Emmy und der Kern der Dinge“
(Do., 30.11.17/UT) Emmy, die Heldin in Sybille Tetschs Jugendbuch „Emmy und der Kern der Dinge“ ist eine Leseratte. Beim Stöbern im Bücherschrank ihres Vaters entdeckt sie ein Buch von Walt Disney – „Unser Freund das Atom“. Emmy wundert sich über den sonderbaren Titel, der so gar nicht nach Micky Maus & Co. klingt. Tatsächlich geht es darin um Disneys Faszination zur Atomenergie. Emmy möchte herausfinden, was es mit dieser Faszination und den Gefahren der Atomenergie auf sich hat. Dafür schickt die Autorin Sybille Tetsch ihre junge Heldin an sieben Orte dieser Erde, deren Schicksal mit der Atomenergie verhaftet ist.
weiter …
 
Produktionsstopp wegen Störfall!
(Di., 28.11.17/Sg) Bei der Firma GE Healthcare Buchler GmbH & Co. KG (GE) in Braunschweig/Thune hat es am Mi., 22.11.2017 einen Zwischenfall bei der Produktion von Kapseln mit radioaktivem Jod-131 für die medizinische Schilddrüsentherapie und -diagnostik gegeben. Das teilte das niedersächsische Umweltministerium gestern mit. Der Zwischenfall führte aus Sicherheitsgründen zum sofortigen Stopp der Produktionsabläufe und der betroffene Bereich wurde dekontaminiert. Die BI Strahlenschutz Braunschweig (BISS) kritisiert die späte Information der Bevölkerung durch das niedersächsische Umweltministerium. Man habe erst eine Woche später durch die Braunschweiger Zeitung von diesem Vorfall erfahren.
weiter …
 
Jetzt online spenden !
zum Spendenformular

Spenden an die Arbeitsgemeinschaft sind steuerbegünstigt. Das Spendenportal ist eine gemeinnützige Einrichtung, die Spenden für gemeinnützige Einrichtungen einzieht und weiterleitet. Ohne Kosten für Spender und für uns. Ein Klick auf den Button und es kann losgehen.