Home
Freitag, 21. September 2018

  Jetzt spenden!

 

  www.atommuellkonferenz.de/
  13. AMK - 22.09.2018

   Save the date! 20. Oktober 2018
  Treck 20. Oktober 2018
  
www.anti-atom-treck.de

       AKW Grohnde JETZT stilllegen!

   Atommüllreport

    Sybille Tetschs Jugendbuch „Emmy und der Kern der Dinge“
      Buchrabensalat ®

Info-Veranstaltung in Vechelde zum Anti-Atom-Treck

(D0.,20.09.18) Um euch auf den neuesten Stand zu bringen, planen wir für Mo., 24. September um 19:00 Uhr im Bürgerzentrum in Vechelde eine Informationsveranstaltung.Wir werden über den neuesten Stand der Planungen, auch hinsichtlich des Streckenverlaufs und einer Kundgebung in Vechelde informieren und mit euch über Möglichkeiten zur Beteiligung diskutieren. Näheres bitte der anhängenden Einladung entnehmen.Diese Aktion ist eine große logistische Herausforderung und kann – genau wie die Lichterketten 2009 und 2012, sowie die Frühstücksmeile 2016 – nur gelingen, wenn es bereits im Vorfeld vielfache konkrete Unterstützung gibt. weiterlesen auf Anti-Atom-Treck

 
Augen auf! Mach mit. – Schacht-Konrad-Gottesdienst

(Mi.,19.09.18) Die drohende Gefahr, die vom Atommüll ausgeht, steht uns hier in der Region bewusst vor Augen. Es stellt mich vor die Frage, wie ich mit der wunderbaren Schöpfung Gottes umgehen will. Den Kopf in den Sand stecken hilft nicht wirklich. Wie können wir so mit unserer Umwelt umgehen, dass auch unsere Kinder und Kindeskinder gefahrlos auf der Erde leben können. Unter dem Motto: „Augen auf! Mach mit.“  lädt der Schacht-Konrad-Gottesdienst am 23.September um 14 Uhr zum Mitfeiern und Mitmachen ein. Im Anschluss gibt es eine Kaffeetafel. Wir freuen uns auf Sie!

Pastorin Rieken

 
20. September WACKERSDORF - DER FILM

(Di.,18.09.18) Donnerstag, 20. September zeigt das Universum Braunschweig in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad den Film Wackersdorf. Der Spielfilm, ausgezeichnet mit dem Publikumspreis auf dem Filmfest München, ist ein packendes Polit-Drama über die Hintergründe, die zu dem legendären Protest gegen den Bau der atomaren Wiederaufarbeitungsanlage in der Oberpfalz führten. Wir laden ein vor Filmbeginn um 18.45 Uhr im Kinosaal 1 und im Anschluss im Bistro „abspann“ mit den Zeitzeugen Ursula Schönberger, Atompolitische Expertin und Wackersdorf-Aktivistin und dem Fotografen Bernward Comes über die Anti-Atom-Bewegung und zivilgesellschaftlichen Protest zu diskutieren.

weiter …
 
13. Atommüllkonferenz in Göttingen

(Mo.,17.09.18/AMK) Inhaltliche Schwerpunkte der 13. Atommüllkonferenz am 22. September in der VHS Göttingen sind Zwischenlager in Hinblick auf die geplanten CASTOR-Transporte ab 2019 und die Situation an Deponie-Standorten für freigegebenen Atommüll. Die Diskussion über Positionen und Forderungen zu Zwischenlagern für hoch radioaktive Abfälle wird abgeschlossen. Die Rolle des Nationalen Begleitgremiums wird bewertet und diskutiert. In der Arbeitsgruppe „Freimessen / Strahlenschutz“ geht es um die Vernetzung von Initiativen an Deponie-Standorten und um den aktuellen Referentenentwurf einer neuen Strahlenschutzverordnung. Programm/ Einladung

 
Anti-Atom-Treck: Vorbereitende Aktivitäten in der Region
(Fr.,14.09.18/MN) Die heiße Phase in der Vorbereitung hat begonnen: Im Kreativ-Termin am 25. August wurden die letzten Fässer erstellt und probehalber schon einmal ein Mini-Treck simuliert mit Trecker und ‚ordentlich‘ geschmückten Fahrzeugen. Am Samstag, den 01.09. ging es dann zum Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr in Lengede – mit den frisch gedruckten Flyern und Plakaten zum Treck. 
weiter …
 
Kampagnenbüro nimmt Arbeit auf

v. l. Anton, Thomas und Steffi
(Mi.,12.09.2018) Seit letzten Mittwoch haben wir das Kampagnen- Büro vom Anti-Atom-Treck 2018 im Umweltzentrum geöffnet und starten mit vollem Elan in die heiße Phase der Kampagnenarbeit zum Treck 2018. Wir sind Anton, Thomas und Steffi. Hier im Büro laufen alle Fäden zusammen, hier könnt ihr Euch über den Ablauf, die Streckenplanung informieren. Informations- und Mobilisierungsmaterial für die Aktion abholen und verteilen. Wir laden Euch herzlich zum Mitmachen ein!

weiter …
 
KONRAD kostspieliges Hinhalteprojekt
(Mo.,10.09.2018/UT) Alles wird teurer: Der Berliner Flughafen, Stuttgart 21, oder die inzwischen fertig gestellte Elbphilharmonie. Peanuts. Die Kostenexplosion für den Ausbau von Schacht KONRAD zum Atommülllager überflügelt sie alle. Ursprünglich, d.h. in den 1980 Jahren, waren etwa 900 Millionen Euro für die Fertigstellung veranschlagt worden, zuletzt 3,6 Milliarden und letzte Woche gab die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) eine Erhöhung um weitere 600 Millionen Euro bekannt. Wen wundert`s, nachdem die Inbetriebnahme jüngst um weitere fünf Jahre nach hinten verschoben wurde? 4,2 Milliarden heißt nun die jüngste Zeche für den Steuerzahler. Weitere Erhöhungen vorbehalten.
weiter …