Home arrow Aktuelles
Dienstag, 21. August 2018
Aktuelles
Kirchen laden zum Pilgerweg nach Schacht Konrad ein

Geschichte und Gegenwart in der Region erleben: Die evangelische Kirche, Stadthistoriker und die Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad laden für den 21. April zu einem Pilgerweg in Salzgitter ein. Er verbindet die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Drütte mit dem geplanten Atommülllager Schacht Konrad.

Auf den Seiten der evangelische Konföderation heißt es: „Schacht Konrad wird vom Bund zum nationalen Endlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle umgebaut. Der geplante Einlagerungsbeginn wurde immer wieder verschoben, nach neuesten Berechnungen soll der Betrieb 2027 aufgenommen werden. Die Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad fordert die Aufgabe des Projektes. Zum Abschluss des Pilgerwegs hält Pastorin Ann-Kathrin Rieken aus Salzgitter eine Andacht an der Kirche im Ortsteil Bleckenstedt.“

weiter …
 
20.04. Fachworkshop "Wem gehört der Atommüll?" - Jetzt anmelden!

2017 wurde der Betrieb der „Endlager“-Projekte in die Hände einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung gegeben. Ein Teil der Belegschaft des vormals zuständigen Bundesamtes für Strahlenschutz wechselte zum neuen Betreiber, ein anderer zur neu gegründeten Aufsichtsbehörde Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit. Auch die Zwischenlagerung wurde neu strukturiert. Doch wer ist jetzt eigentlich für was genau zuständig? Das ist Thema des Fachworkshops „Wem gehört der Atommüll?“ am Freitag, 20.04.2018, 12.00 Uhr im Raschplatzpavillion Hannover.

weiter …
 
Samstag, 07. April 2018 - Mitgliederversammlung der AG

(Do, 05.04.18/MN) Einladung zur Mitgliederversammlung der AG am Samstag, den 07.04.2018 im Gemeindehaus in Bleckenstedt. Der Vorstand der  Arbeitsgemeinschaft freut sich auf die diesjährige Mitgliederversammlung und lädt Mitglieder und interessierte Gäste herzlich dazu ein. Themen sind der Rückblick auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr 2017 und auch der Ausblick und Planung von Aktionen in 2018 unter dem Motto Stop and Go in der Atompolitik?. Nach dem Berichten der Fachgruppen ASSE und Fachgruppe KONRAD als Basis dafür schließt sich daher nach dem formalen Teil der Mitgliederversammlung und gemeinsamen Mittagsimbiss ab 13:30 Uhr eine Aktionsbesprechung ein. Auch dazu sind Gäste herzlich willkommen. Weitere Details in der Einladung.

 
Radioaktive Wolke über Braunschweig - Wie bin ich betroffen?

Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative StrahlenSchutz (BISS) am Mittwoch, 11. April 2018, 19.00 Uhr im Haus der Kulturen, Am Nordbahnhof 1, 38106 Braunschweig. Vortragsgast: Dr. Winfrid Eisenberg, Kinderarzt und Mitglied IPPNW

Ein Szenario, das sich kaum jemand vorstellen kann und mag. Aber ist es unrealistisch? Sollte Eckert & Ziegler in Braunschweig- Thune radioaktive Stoffe im genehmigten Umfang vorhalten und es käme durch einen Unfall, einen Störfall oder gar durch einen terroristischen Anschlag zu einer Freisetzung von radioaktivem Material in die Umgebung, also ins Stadtgebiet von Braunschweig, dann müsste mit Evakuierungsmaßnahmen gerechnet werden. Niemand würde für die Beseitigung der radioaktiven Stoffe, die über das Stadtgebiet in Gärten und Häuser verteilt wären, aufkommen. Einladung

Weiterlesen BISS

 
Auftakt Sonntagsspaziergänge ums Braunschweiger Atomgelände

Am Sonntag, 08. April starten die sonntäglichen BISS- Sonntagsspaziergänge 2018. Die einstündigen Spaziergänge behandeln aktuelle Themen rund um die Atomanlage im Norden Braunschweigs. Beim ersten Spaziergang will die BISS über "ihren" Stresstest, den sie mit dem offiziellen Formelwerk der Strahlenschutzkommission ESK für die Nuklearfirma Eckert & Ziegler erstellt hat, sprechen. Treffpunkt: 14.00 Uhr vor Eckert & Ziegler, Gieselweg 1, 38110 Braunschweig- Thune

 
Strukturreform wirkt
(So.,01.April 2018) Ostermarsch, Ausruhen, Gartenarbeit…? Nichts von alledem. Die Vorstandsmitglieder der AG waren auch an den Feiertagen an Ihrer Geschäftsstelle aktiv.  Am 30.11.2017 hatte das „neue“ Bundesamt für Strahlenschutz die Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD schriftlich aufgefordert, bei „der realitätsnahen Berechnung der Strahlenexposition aus kerntechnischen Anlagen“ Unterstützung zu leisten. 

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 37 - 42 von 593